Zu frühes Lernen überfordert Kinder

Zu frühes Lernen überfordert Kinder

Fremdsprachen Zu frühes Lernen überfordert KinderZu dem Artikel "Eintauchen ins Französisch-Bad", Saarbrücker Zeitung vom Dienstag, 7

Fremdsprachen Zu frühes Lernen überfordert KinderZu dem Artikel "Eintauchen ins Französisch-Bad", Saarbrücker Zeitung vom Dienstag, 7. Dezember, Seite C 3 "Blies- und Mandelbachtal":Als Mutter eines Sohnes, der am Modell-Projekt Bilingualer Unterricht an der Grundschule Reinheim in der ersten Klasse teilnimmt, kann ich der Schulleiterin Albrech-Bieg so nicht zustimmen. Ob es den Kindern angeblich "mächtig Spaß macht" Französisch zu lernen, mag genauso umstritten sein wie ihre Aussage, dass der frühe Beginn des Fremdsprachenlernens zu keiner Zeit (Woher will sie das wissen?) eine Überforderung der Kinder darstellt. Natürlich kann und würde die Schulleiterin nichts Negatives zu diesem Projekt sagen, da sie es ja auf "Teufel komm raus" haben wollte. Und die Eltern, die dem Projekt nicht zustimmten oder zögerten, hat sie telefonisch kontaktiert und sie probiert zu überreden, was sie größtenteils ja auch geschafft hat. Ich frage meinen Sohn oft, was er in Französisch gelernt hat und erhalte immer die gleiche Antwort: "Mama, das kann ich dir nicht sagen, die Lehrerin spricht nur Französisch, und ich habe Sie nicht verstanden."Dieselbe Antwort bekomme ich auch von anderen Kindern. Deshalb würde ich vorschlagen, wir sprechen in ein paar Jahren noch mal darüber, ob wir durch immer früheren und immer mehr Unterricht auch wirklich immer schlauere Kinder bekommen. Anita Schantz, Niedergailbach