Eintauchen ins Französisch-Bad

Reinheim. Neue Wege des Fremdsprachenlernens geht man seit Schuljahresbeginn an der Grundschule Reinheim. Erstklässler werden zweisprachig unterrichtet

Reinheim. Neue Wege des Fremdsprachenlernens geht man seit Schuljahresbeginn an der Grundschule Reinheim. Erstklässler werden zweisprachig unterrichtet. Im Schulversuch, den darüber hinaus noch die beiden bilingualen Grundschulen Ludweiler-Lauterbach und Perl erproben, wird neben verstärktem Französischunterricht auch in anderen Fächern wie Sport, Musik und Kunst nur in der Sprache des Nachbarn geredet. Die Fremdsprache ist damit nicht nur Unterrichtsgegenstand, sondern in verstärktem Maße Umgangs- und Arbeitssprache. "Immersionslernen nennen die Sprachwissenschaftler dieses erfolgreichste Verfahren des modernen Fremdsprachenlernens, die seit vielen Jahren weltweit erprobt und im Einsatz ist", teilte die Schulleiterin Susanne Albrecht-Bieg mit. Die Kinder, denen es mächtig Spaß macht, tauchten dabei in ein sogenanntes "Sprachbad", da sie täglich viele Stunden von der fremden Sprache umgeben seien und sie so nach dem gleichen System verinnerlichen, wie sie ihre Muttersprache gelernt haben. Die Pädagogin stellte auch fest, dass der frühe Beginn des Fremdsprachenlernens zu keiner Zeit eine Überforderung der Kinder darstelle, da sie durch die beiden muttersprachlichen Lehrerinnen Stefanie Rastetter (Blieskastel) und Isabelle Rebmann (Herbitzheim) altersgemäß und spielerisch erfolge. Es sei erstaunlich, wie selbstverständlich die Grundschüler schon nach kurzer Zeit in der Lage seien, französische Begriffe zu übernehmen und zu verwenden.Kinder, die bereits so fremdsprachenerfahren an weiterführende Schulen wechselten, hätten den Vorteil, dass genügend Zeit bleibe, die zweite und dritte Fremdsprache zu erlernen. Neben dem regen Austausch mit den beiden anderen saarländischen Schulen, so Albrecht-Bieg, werden auch Begegnungen mit französischen Schülern geplant. So komme es bald zu einem Treffen mit der Ecole primaire Saverne, deren Kinder zum Plätzchenbacken nach Reinheim kommen. Im Frühjahr soll ein gemeinsamer Wandertag folgen. In der Gesamtschule Gersheim findet demnächst ein Treffen mit den Leitern der Kindertagesstätten Gersheims sowie der Schulleitung der Gesamtschule statt. ott