Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:21 Uhr

Wieviel Energie wird fürs warme Wasser gebraucht?

Der Sommer eignet sich bestens dafür, die Heizung überprüfen zu lassen. Foto: OBS/Stiebel Eltron
Der Sommer eignet sich bestens dafür, die Heizung überprüfen zu lassen. Foto: OBS/Stiebel Eltron FOTO: OBS/Stiebel Eltron
St Wendel. Der Sommer ist nach Angaben der Energieberater der Verbraucherzentrale der beste Zeitpunkt für Hauseigentümer, die Heizungsanlage überprüfen zu lassen. Denn jetzt lasse sich am besten herausfinden, wie sich Heizung und Warmwasserbedarf aufteilen. red

In vielen Gebäuden wird das warme Wasser zentral über die Heizungsanlage bereitet. Unklar bleibt bei diesen Systemen in der Regel, wie sich der Brennstoffverbrauch auf Heizung und Warmwasserbedarf verteilt. Da mit der zentralen Warmwasserbereitung häufig hohe Kessel-, Speicher- und Zirkulationsverluste verbunden sind, wäre diese Information eine wichtige Hilfe, um den Verlusten auf die Spur zu kommen.

Der Sommer, also die heizfreie Zeit, bietet die optimale Gelegenheit, diese Verbrauchsanteile zu ermitteln, sagt Helmut Pertz, Energieberater der Verbraucherzentrale. Wer seinen Brennstoffverbrauch über die Sommermonate regelmäßig notiert, zum Beispiel wöchentlich, der erhält eine recht verlässliche Aussage über den Energiebedarf für die Warmwasserbereitung.

Bei allen Fragen zur Auswertung der Messwerte, zur Warmwasserbereitung und -verteilung sowie zu allen anderen Energiesparthemen hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Es gibt auch die Möglichkeit, dass ein Energieberater zu einem Energie-Check ins Haus kommt.

Terminvereinbarung zur persönlichen Beratung oder für einen Energie-Check: Tel. (0800) 8 09 80 24 00 (gratis) oder

bei den Beratungsstützpunkten.

St. Wendel , Welvertstraße 2.

Terminvereinbarung beim städtischen Umweltamt, Tel. (0 68 51) 8 09 19 22.

Tholey, Rathaus. Terminvereinbarung: Tel. (0 68 53) 50 80.

verbraucherzentrale

-energieberatung.de