| 19:15 Uhr

Volleyball: TV Bliesen macht seinen Trainer ratlos

Bliesen. Die Volleyballer des TV Bliesen kommen diese Saison einfach nicht so recht in Tritt. Am Samstag verlor der TV am zweiten Spieltag der 3. Liga Süd mit 1:3 (25:19, 23:25, 25:27, 19:25) beim TuS Kriftel. Schon am Saison-Auftakt hatte Bliesen beim 3:2-Sieg gegen LAF Sinzig nicht überzeugt und einen Punkt abgegeben. "In Kriftel haben wir kollektiv als Mannschaft versagt", ärgerte sich TV-Trainer Peter Lember. "Im ersten Satz haben wir klar dominiert, doch dann sind meine Spieler aus welchen Gründen auch immer vom Matchplan abgewichen", berichtet der Übungsleiter. "Zudem haben wir ganz viele einfache Chancen für Punkte nicht genutzt." Die Folge: Bliesen verlor die Durchgänge Nummer zwei und drei knapp. "Im vierten Satz sind wir dann richtig auseinandergefallen. So etwas darf uns eigentlich nicht passieren", so Lember kopfschüttelnd. Philipp Semmler

Woran liegt es aber, dass es trotz Verstärkungen bei Bliesen bislang noch nicht läuft? "Ich habe keine Erklärung, vielleicht ist der Druck im Moment einfach zu groß", sagt Lember. Bliesen hatte als Saisonziel ausgegeben, um die Meisterschaft mitspielen zu wollen. "Das Ziel hat sich die Mannschaft aber selbst gesteckt, das kam nicht vom Trainerstab", erklärt der Übungsleiter. Nach zwei Spieltagen hat der TV Bliesen als Fünfter jetzt schon vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SSC Karlsruhe und Verfolger Kriftel. Am Sonntag muss das Team wieder auswärts ran. Um 15 Uhr spielt Bliesen beim bislang noch punktlosen TV Waldgirmes.

Das könnte Sie auch interessieren