Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

In Notfällen sind sie zur Stelle

St Wendel. Sie sind jung, sehr engagiert und helfen uneigennützig: Vier THWler wurden jetzt von Udo Recktenwald für ihre Verdienste mit Helferzeichen und Plaketten ausgezeichnet. red

Bei einem Empfang im historischen Sitzungssaal des Landratsamtes hat der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald vier verdiente Helfer des St. Wendeler THW ausgezeichnet. Er ehrte Christian Dhum, Gruppenführer der Bergungsgruppe 1, mit dem THW-Helferzeichen in Gold mit Kranz, Christian Meyer, Fachhelfer in der Fachgruppe Räumen, mit dem THW-Helferzeichen in Gold, Daniel Kraß, Gruppenführer der Bergungsgruppe 2, mit dem Helferzeichen in Gold und Martin König, Deutsches Rotes Kreuz , mit der THW-Plakette.

Christian Dhum organisiert seit vielen Jahren anspruchsvolle und interessante Ausbildungen. Diese Ausbildungen sind für den Ortsverband unerlässlich. Zusätzlich hat Dhum eine Höhensicherungsgruppe ins Leben gerufen. Durch seine Kompetenzen im Bereich "Arbeiten mit der Motorsäge" unterstützt er als Ausbilder die Bereichsausbildung Motorsägen im Geschäftsführerbereich Merzig. Dhum ist seit 1990 Mitglied beim THW.

Christian Meyer ist durch sein überdurchschnittliches Engagement sowie als Kraftfahrer des Bergungsräumgeräts (Radlader) in der Fachgruppe Räumen ein Vorbild im Ortsverband St. Wendel . Mit seinem technischen Verständnis unterstützt er seit bereits mehr als sieben Jahren beispielsweise bei der Wartung, Reparatur und Instandsetzung des Bergungsräumgerätes. Sein Können hat Christian Meyer bei vielen Einsätzen auf örtlicher Ebene sowie beim Hochwasser im Jahr 2013 in Ostdeutschland unter Beweis gestellt.

Daniel Kraß zeigt seit seinem Eintritt im Jahre 2003 überdurchschnittliches Engagement. Im Jahr 2009 übernahm er die Funktion des Truppführers der Bergungsgruppe 1 und konnte sein Wissen und Können bei der Durchführung vieler Übungen, Ausbildungsveranstaltungen und Einsätzen unter Beweis stellen. In seiner Funktion als Helfersprecher ist Kraß stets für die Belange der Helfer zur Stelle. Seit rund einem Jahr hat er die Funktion des Gruppenführers in der Bergungsgruppe 2 inne und trägt Verantwortung für viele Helfer.

Martin König ist seit vielen Jahren eng mit dem THW-Ortsverband St. Wendel verbunden. Und das nicht nur als Mitglied der Helfervereinigung, sondern auch als Ausbilder des Deutschen Roten Kreuzes. König leitet seit vielen Jahren unentgeltlich Ausbildungen im Bereich der Ersten-Hilfe für die Helferanwärter der Grundausbildung sowie die Auffrischung des Wissens für aktive Einsatzkräfte. "Diese Art von Zusammenarbeit und gemeinsamer Optimierung für die Hilfe am Nächsten ist beispielhaft und ganz in unserem Sinne", sagt Markus Tröster, Ortsbeauftragter des St. Wendeler THW.