Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:29 Uhr

Köhlertage
Walhauser Köhler machen sich in diesen Tagen an die Arbeit

Walhausen. Walhausen ist wieder auf dem Holzweg. Beim Neujahrsempfang wurden die Gäste von Oberköhler Tim Nagel über die Neuerungen beim Meilerbau eingehend informiert. So werden erstmals bei den Köhlertagen im August zwei Kohlenmeiler aufgebaut und in Betrieb genommen. Dabei wollen die Walhauser Köhler an dem neuen kleineren Meiler eine neue Aufbautechnik anwenden, wie sie in zahlreichen Köhlerregionen seit vielen Jahren genutzt wird. Bei der neuen Technik werden die Köhler auf die Lehmaußenhülle verzichten. Stattdessen wird der Holzaufbau nur im unteren Bereich teilweise mit Wasemstücken und Holzkohlenresten der Vormeiler abgedeckt. Es wird für die Walhauser Köhler selbst spannend, ob sie auch diese Technik beherrschen können.

Am Samstag, 3. Februar, sollen die Holzarbeiten der Köhler im Buchwald beginnen. Weitere Arbeitseinsätze im Buchwald sind für den 17. und 24. Februar sowie 3. und  10. März geplant. Helfer sind willkommen. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der Bushaltestelle im Dorf. Von dort aus geht es in Fahrgemeinschaften über Türkismühle in den Buchwald. Das zugewiesene Holz liegt auf Polder oberhalb des Schmeyers-Pfad, Kreuzung an der Schutzhütte und am Türkismühler Hang. Der Förster hat die darauf hingewiesen, dass im Wald nur solche Personen mit der Kettensäge arbeiten dürfen, die den Motorsägenführerschein besitzen und Schutzkleidung tragen.

Während der Köhlertage geht auch die SZ-Radtour über die Bühne. Termin schon einmal vormerken: Samstag, 25. August.