| 19:14 Uhr

Lecker und für den Wald so wichtig

Steinpilze – des Feinschmeckers Lieblinge. Foto: Beatrix Schmidt/VDN
Steinpilze – des Feinschmeckers Lieblinge. Foto: Beatrix Schmidt/VDN FOTO: Beatrix Schmidt/VDN
Heisterberg. Der Naturpark Saar-Hunsrück bietet in Heisterberg eine kulinarische Pilzexkursion mit Fundbesprechung am Sonntag, 4. September, 10 bis 13 Uhr an. Mit fachkundiger Beratung durch den Referent Dirk Gerstner werden Pilze gesammelt und bestimmt. Worauf ist beim Sammeln zu achten? Welche Bedeutung haben Pilze für das Ökosystem Wald ? Diese Fragen wird Gerstner beantworten. Auch Schutzmaßnahmen für die Pilzwelt der Natur- und Kulturlandschaft im Naturpark werden aufgezeigt. Des Weiteren erhalten die Teilnehmenden Informationen zur Zubereitung schmackhafter Pilzgerichte . Damit nicht der falsche Pilz im Kochtopf landet gibt Dirk Gestner Tipps zur Unterscheidung zwischen essbaren, ungenießbaren und giftigen Pilzen. Bei der familienfreundlichen Exkursion können kleine Mengen Pilze für eine leckere Mahlzeit gesammelt werden. Als Ausrüstung werden witterungsangepasste Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung mitgeteilt. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. red

Der Naturpark Saar-Hunsrück bietet in Heisterberg eine kulinarische Pilzexkursion mit Fundbesprechung am Sonntag, 4. September, 10 bis 13 Uhr an. Mit fachkundiger Beratung durch den Referent Dirk Gerstner werden Pilze gesammelt und bestimmt. Worauf ist beim Sammeln zu achten? Welche Bedeutung haben Pilze für das Ökosystem Wald ? Diese Fragen wird Gerstner beantworten. Auch Schutzmaßnahmen für die Pilzwelt der Natur- und Kulturlandschaft im Naturpark werden aufgezeigt. Des Weiteren erhalten die Teilnehmenden Informationen zur Zubereitung schmackhafter Pilzgerichte . Damit nicht der falsche Pilz im Kochtopf landet gibt Dirk Gestner Tipps zur Unterscheidung zwischen essbaren, ungenießbaren und giftigen Pilzen. Bei der familienfreundlichen Exkursion können kleine Mengen Pilze für eine leckere Mahlzeit gesammelt werden. Als Ausrüstung werden witterungsangepasste Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung mitgeteilt. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Eine frühzeitige Anmeldung ist bei der Naturpark-Geschäftsstelle erforderlich, Tel. (0 65 03) 9 21 40.