| 20:33 Uhr

Handball
Handball: Den Moskitos geht am Ende die Kraft aus

Solveig Petrak.
Solveig Petrak. FOTO: Bonenberger
Marpingen. Der Höhenflug der Moskitos in der Handball-Oberliga ist gestoppt. Nach fünf Siegen in Serie verlor die HSG Marpingen-Alsweiler am Sonntag ihre Auswärtspartie bei VTV Mundenheim mit 25:27 (15:12). „45 Minuten haben wir eine gute Leistung gezeigt, gegen Ende war dann die Kraft etwas weg“, meinte Trainer Jürgen Hartz, dem nur zwei Auswechselspielerinnen zur Verfügung standen. Von Frank Faber

Bis zum Seitenwechsel spielten seine Mädels konzentriert und lagen nach einem 13:8-Zwischenstand auch beim Pausenpfiff noch mit 15:12 klar vorne. In der 40. Minute glich Mundenheim dann jedoch zum 18:18 aus. „Wir hatten im Angriff nicht mehr die nötige Geduld und haben nicht optimale Entscheidungen beim Abschluss getroffen“, haderte Übungsleiter Hartz. Dagegen nutzte Gastgeber Mundenheim seine Konterchancen eiskalt und ging mit 23:20 (47. Minute) in Führung.


Fünf Minuten vor Schluss konnte Solveig Petrak für Marpingen zwar noch auf 24:25 verkürzen, doch dann besiegelten die Gastgeberinnen mit zwei Treffern die 25:27-Niederlage der Moskitos. Mit 20:12 Punkten rangiert die HSG in der Tabelle weiterhin auf Platz vier. Am nächsten Samstag, 20 Uhr, kommt nun Spitzenreiter FSG Mainz-Budenheim II nach Marpingen.

Die Tore für die HSG Marpingen-Alsweiler: Lara Hanslik 11/4, Anna Bermann 5, Michelle Hartz 3/1, Carolin Wegmann, Marie Kiefer, Solveig Petrak je 2.