Steyler Missionare in St. Wendel nehmen 36 Flüchtlinge auf

Steyler Missionare in St. Wendel nehmen 36 Flüchtlinge auf

Eine neue Unterkunft für 36 Flüchtlinge ist gefunden - und zwar im ehemaligen Internatsgebäude des St. Wendeler Missionshauses. Am Mittwochnachmittag haben St. Wendels Bürgermeister Peter Klär (CDU ) und der verantwortliche Hausobere, Pater Roberto Alda, den Mietvertrag unterzeichnet.

Dieser gilt auf unbestimmte Zeit. Bezugsfertig soll das Gebäude ab November sein. Bis dahin nehmen Bedienstete des St. Wendeler Bauhofes noch einige Umbauarbeiten vor. Die Kosten hierfür bezifferte Bürgermeister Klär auf ungefähr 78 600 Euro.

"Die Steyler Missionare freuen sich, Menschen in der Not helfen zu können", sagte Pater Alda. Die Religionszugehörigkeit spiele für sie dabei keine Rolle.