Laufräder und Helme für die Kita-Kinder

Laufräder und Helme für die Kita-Kinder

St. Wendel. "Bewegung ist wichtiger als Fernsehen. Daher hoffe ich, dass ihr viel Spaß mit den Rädern habt", sagte Sebastian Pini, Staatssekretär im Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz. Er überreichte den Kindern der evangelischen Kindertagesstätte St. Wendel am Dienstag fünf Laufräder und Fahrradhelme

St. Wendel. "Bewegung ist wichtiger als Fernsehen. Daher hoffe ich, dass ihr viel Spaß mit den Rädern habt", sagte Sebastian Pini, Staatssekretär im Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz. Er überreichte den Kindern der evangelischen Kindertagesstätte St. Wendel am Dienstag fünf Laufräder und Fahrradhelme. "Wir schenken dieses Jahr gemeinsam mit dem Sparverein des Saarlandes 18 Kindergärten im Saarland Fahrräder und Laufräder", sagte Christof Müller vom Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz. Die evangelische Kindertagesstätte war dabei die erste Einrichtung im Landkreis St. Wendel, die die Geschenke erhielt. Ziel der Aktion sei es dabei, Kinder dazu zu bringen, sich mehr zu bewegen. Pini: "Die Motorik bei Kleinkindern ist bei vielen Kindern in der heutigen Zeit bereits nicht so, wie sie sein sollte. Wir wollen damit den Gleichgewichtssinn stärken." Daher starte das Ministerium mit dieser Aktion einen öffentlichen Appell. "Die evangelische Kindertagesstätte hier hat einfach ein tolles pädagogisches Konzept. Die Kinder werden spielerisch an Bewegung herangebracht", erklärte Michael Würtz vom FDP-Kreisverband St. Wendel. Daher habe die FDP dem Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz die Kita für die Aktion vorgeschlagen. "Unsere Kinder freuen sich sehr über die Laufräder. Es ist eine gute Möglichkeit für sie, sich zu bewegen", sagte Elke Bastian, Leiterin der evangelischen Kindertagesstätte. Während sie das erzählte, flitzten bereits die ersten Kinder auf den Laufrädern los. Die dreijährige Shannon Frost schaute Staatssekretär Pini an und lächelte. "Magst du auch Radfahren?", fragte dieser. Sie nickte und brauste mit dem Rad davon. evr