1. Saarland
  2. St. Wendel

Land unterstützt den Pflegestützpunkt in St. Wendel

Land unterstützt den Pflegestützpunkt in St. Wendel

St. Wendel. Anlässlich eines Besuchs des Pflegestützpunktes in St

St. Wendel. Anlässlich eines Besuchs des Pflegestützpunktes in St. Wendel haben sich Staatssekretärin Gaby Schäfer und der Vorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen (VDEK), Christian Zahn, über die Organisation, die Beratungssituation, die Akzeptanz der Einrichtung bei den Bürgern sowie mögliche aktuelle Problemstellungen in der täglichen Beratungsarbeit informiert: Dabei überreichte die Staatssekretärin einen Zuwendungsbescheid für das Jahr 2010 in Höhe von 68 915 Euro für den Betrieb des Pflegestützpunktes an Landrat Udo Recktenwald, Vorsitzender des Kooperationsausschusses. Recktenwald: "Der Pflegestützpunkt des Landkreises St. Wendel wird von den Bürgern sehr gut angenommen. Durch die gute Zusammenarbeit des Landkreises St. Wendel und den Pflegekassen können wir Betroffenen schnelle, umfassende und trägerneutrale Hilfe aus einer Hand bieten." Christian Zahn würdigte die Arbeit des Pflegestützpunktes St. Wendel, für den der Ersatzkassenverband die Federführung hat: "Pflegestützpunkte sind das Herzstück der Pflegereform. Sie können einen wirksamen Beitrag zum Aufbau einer verbindlichen Versorgungslandschaft leisten und besonders die häusliche Pflege stärken." Der Pflegestützpunkt in St. Wendel hat bereits im Februar 2008 im Rahmen des Bundesmodellprojektes "Werkstatt Pflegestützpunkte und Pflegeberater" als erster saarländischer Pflegestützpunkt den Betrieb aufgenommen. red