| 21:13 Uhr

Projekt
Chorprojekt singt Werke aus Estland und Lettland

Schaffhausen. Nach Projekten in den vergangenen Jahren mit einem keltischen Liederzyklus und mit Musik aus Afrika geht es diesmal beim Chorprojekt „Zwischen Himmel und Erde“ um zeitgenössische Komponisten aus Estland, Lettland und Deutschland. Die Lieder beleuchten, wo Gott für den Menschen spürbar wird im Laufe des Tages, des Jahres, des Lebens. Gesucht werden Sängerinnen und Sänger jeden Alters mit Chorerfahrung, die bereit sind, sich musikalisch auch abseits gewohnter Pfade zu bewegen. Erstes Treffen: am Dienstag, 27. Februar, um 20 Uhr in der katholischen Kirche „Zu den Hl. Schutzengeln“ in Schaffhausen (Kirchstraße).

Nach Projekten in den vergangenen Jahren mit einem keltischen Liederzyklus und mit Musik aus Afrika geht es diesmal beim Chorprojekt „Zwischen Himmel und Erde“ um zeitgenössische Komponisten aus Estland, Lettland und Deutschland. Die Lieder beleuchten, wo Gott für den Menschen spürbar wird im Laufe des Tages, des Jahres, des Lebens. Gesucht werden Sängerinnen und Sänger jeden Alters mit Chorerfahrung, die bereit sind, sich musikalisch auch abseits gewohnter Pfade zu bewegen. Erstes Treffen: am Dienstag, 27. Februar, um 20 Uhr in der katholischen Kirche „Zu den Hl. Schutzengeln“ in Schaffhausen (Kirchstraße).


Info: Christiane Becker, Telefon (0 68 34) 49 06 88, E-Mail: cbecker65@aol.com.