| 20:11 Uhr

Frauen
Der gemeinsame Tanz verbindet Kulturen

Tanzdarbietungen: Die Gruppe A Mi Manera aus Saarwellingen mit einem Flamenco.
Tanzdarbietungen: Die Gruppe A Mi Manera aus Saarwellingen mit einem Flamenco. FOTO: Axel Künkeler
Pachten. In der Pachtener Römerhalle gab es zum Weltfrauentag ein multikulturelles Fest für Frauen aller Nationalitäten. Von Axel Künkeler

Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte der Multikulturelle Frauenkreis Dillingen am Sonntag in die Pachtener Römerhalle eingeladen. Bereits zum 23. Mal veranstalteten Frauen aus verschiedensten Nationen und Kulturen dieses bunte Fest. Tanz- und Gesangsvorführungen wurden sowohl von den „Pähter Dickkäpp“ wie aus dem ost-und südeuropäischen bis zum arabisch-asiatischen Kulturkreis geboten.


Damit demonstrierten die Frauen, dass „Menschen unterschiedlichster Kulturen, Religionen und Nationalitäten in der Lage sind, friedlich zu kommunizieren und miteinander zu leben“, betonte die Frauenbeauftragte der Stadt Dillingen, Eva Mittermüller. Viele der Themen, für die die Frauenbewegung vor 100 Jahren gekämpft habe, seien bis heute aktuell: berufliche Bildung, Erwerbstätigkeit, Lohnungleichheit sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. „Frauen sind weniger in den Parlamenten vertreten, die formalen Strukturen und die männlich geprägte Politikstruktur schrecken sie ab“, kritisierte die Frauenbeauftragte. Da helfe den Frauen nur eines: „mitmachen, wählen gehen und sich zur Wahl stellen.“

Anschließend begrüßten Vertreterinnen des Frauenkreises die Besucher in ihrer jeweiligen Muttersprache: Italienisch, Kurdisch, Arabisch, Thailändisch sowie Russisch. Neben Kuchen boten die Frauen internationale Spezialitäten an. Eine italienische Café-Bar gab es ebenso wie Thai Curry. Und erstmals präsentierten fünf Frauen aus Syrien Köstlichkeiten aus ihrer Heimat, vom Reisgericht Tabuli bis zur süßen Käsepastete.

Im Mittelpunkt standen jedoch die folkloristischen Darbietungen. Den Auftakt in der Römerhalle machte die Tanzgruppe A Mi Manera aus Saarwellingen mit einem spanischen Flamenco sowie Folklorika aus dem Taunus mit einem bosnischen Tanz.