| 20:12 Uhr

Fußball-Oberliga
„Kunstschütze“ Eggert lässt Diefflen jubeln

Diefflen. Fußball-Oberligist FV Diefflen ist am Samstag eine faustdicke Überraschung gelungen: Der FV setzte sich vor 412 Zuschauern beim Tabellen-Zweiten FK Pirmasens mit 2:0 (0:0) durch. Beide Tore für Diefflen erzielte Christian Eggert per Freistoß. Zunächst schlenzte der 32-jährige Ex-Profi den Ball in der 51. Minute aus 25 Metern über die Mauer hinweg zum 1:0 in den linken Winkel. In der vierten Minute der Nachspielzeit trat er dann aus ähnlicher Position erneut an. Dieses Mal wurde das Leder von der Mauer abgefälscht – und schlug dadurch unhaltbar rechts neben dem Pfosten ein. Von Philipp Semmler

„Da hat Christian seine individuelle Klasse gezeigt“, jubelte FV-Spielertrainer Thomas Hofer. Der 35-Jährige wollte aber nicht nur seinen Doppeltorschützen loben: „Vor dem Kampfgeist und der Laufbereitschaft des gesamten Teams kann ich nur den Hut ziehen.“


Dank dieser Eigenschaften gelang Diefflen der zweite Sieg im zweiten Spiel des neuen Jahres. Vor 14 Tagen hatten sich die Rot-Weißen schon mit 2:1 beim FC Wiesbach durchgesetzt. Durch die beiden Dreier vergrößerte der FV seinen Vorsprung vor den Abstiegsrängen von sechs auf zehn Zähler.

Vor den beiden Eggert-Treffern hatten die Zuschauer in Pirmasens in der ersten Hälfte überlegene Gastgeber gesehen. „Wir hatten ein bisschen Glück, dass wir mit einem 0:0 in die Pause gegangen sind“, gab Hofer zu. Im zweiten Durchgang steigerte sich seine Elf dann aber vor allem in kämpferischer Hinsicht. Nach dem Führungstreffer hatte Diefflen allerdings auch noch zwei brenzlige Situationen zu überstehen. Beide Male stand Jan Rebmann im Mittelpunkt. Zunächst erzielte er ein Tor, das wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben wurde, dann scheiterte Rebmann am stark parierenden FV-Torhüter Enver Marina.

Auf der Gegenseite hätte Fabian Poß schon fünf Minuten vor dem Ende das 2:0 für Diefflen erzielen können. Doch er scheiterte mit einem Foulelfmeter an Kläs. Wenig später war Pirmasens nur noch zu zehnt auf dem Feld: Manuel Grünnagel sah wegen einer Unsportlichkeit Rot. Er schoss den Ball in Richtung eines am Boden liegenden Gegenspielers.