| 21:18 Uhr

Vortrag zu seltener Lungenkrankheit

Homburg. Hilfe für Menschen, die an Atemwegserkrankungen leiden, hat sich die Patientenliga Atemwegserkrankungen auf die Fahnen geschrieben. Sie setzt seit ihrer Gründung 1985 auf informierte Patienten. Und in diesem Sinne bietet sie Verschiedenes an. Nun lädt die Patientenliga ein zum Vortrag im Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg. Thema ist am Mittwoch, 5

Homburg. Hilfe für Menschen, die an Atemwegserkrankungen leiden, hat sich die Patientenliga Atemwegserkrankungen auf die Fahnen geschrieben. Sie setzt seit ihrer Gründung 1985 auf informierte Patienten. Und in diesem Sinne bietet sie Verschiedenes an. Nun lädt die Patientenliga ein zum Vortrag im Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg. Thema ist am Mittwoch, 5. September, 18 Uhr im Hörsaal der Inneren Medizin des UKS im Gebäude 40, die Idiopathische Lungenfibrose.Diese relativ seltene Erkrankung des älteren Menschen mit bisher unbekannter Ursache, befalle überwiegend die Lunge, hieß es zur Erläuterung. Bei den meisten "seltenen Erkrankungen", von denen es mehr als 9000 gibt, sei aber eine möglichst frühe Diagnose lebenswichtig, damit diese rechtzeitig erkannt beziehungsweise optimal therapiert werden können.


Erstmals gebe es nun zu dieser einschneidenden Erkrankung ein zugelassenes Medikament in Deutschland. Als Referent wird Dr. Michael Köhler, Vorsitzender der Patientenliga Atemwegserkrankungen, zu den bisherigen Erfahrungen und Ergebnissen mit dieser neuen Therapiemöglichkeit informieren.

Gerne beantwortet er auch Fragen zu diesem Krankheitsbild und den Unterschieden zu COPD, der chronisch obstruktiven Bronchitis, und Asthma bronchiale.



Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. red

patientenliga

-atemwegserkrankungen.de