| 20:18 Uhr

Umfangreiches Programm zur "Nacht der keltischen Fürstin"

Reinheim/Bliesbruck. Die Besucher der langen Nacht der Museen im Europäischen Kulturpark Biesbruck-Reinheim erwartet ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Am Samstag 16. Mai, begrüßt der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim seine Gäste ab 18 Uhr mit einem kostenlosen Willkommensgetränk. "Die Nacht der keltischen Fürstin von Reinheim" beginnt mit einem Vortrag von Dr

Reinheim/Bliesbruck. Die Besucher der langen Nacht der Museen im Europäischen Kulturpark Biesbruck-Reinheim erwartet ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Am Samstag 16. Mai, begrüßt der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim seine Gäste ab 18 Uhr mit einem kostenlosen Willkommensgetränk. "Die Nacht der keltischen Fürstin von Reinheim" beginnt mit einem Vortrag von Dr. Klaus Zeßner, Thema: "Ging Rom an einer Finanzkrise zugrunde? - Anmerkungen zum Untergang des römischen Reiches". Der Vortrag findet um 19 Uhr im Museum Jean Schaub statt. Bei Einbruch der Dunkelheit wird der Kulturpark rund um das Fürstinnengrabe mystisch mit Schwedenfeuer illuminiert. Im schönen und zugleich geheimnisvollen Ambiente des Fürstinnengrabens hat die Keltengruppe "Die Treveri" ihr Lager errichtet und gibt den Besuchern einen Einblick in das keltische Handwerk. Auch einem Bronzegießer kann man bei seiner anspruchsvollen Tätigkeit über die Schulter schauen. Um 21 Uhr lädt Brigitte Strugalla zu einer Erzählung "Geschichte und Geschichten um die Fürstin von Reinheim" ein. Für das leibliche Wohl ist mit einem deftigen Wildscheinbraten und Getränken bestens gesorgt. Der Europäische Kulturpark ist am Samstag, den 16. Mai geöffnet von 10 bis 24 Uhr. Von Freitag 15. Mai bis Sonntag 17. Mai ist der frei. red