| 20:10 Uhr

Seit 30 Jahren Partner für Bäder und Badmöbel

Badmöbel Staudt ist eine Institution im Saarland, und das bereits seit 30 Jahren. Der Spezialist für Ein- und Umbauten rund ums Bad bietet von der Beratung über den Bäderbau bis zur Montage vor Ort einen Service aus einer Hand an. Geschultes Fachpersonal berät die Kunden bereits im Vorfeld. Danach wird exakt vor Ort aufgemessen

Badmöbel Staudt ist eine Institution im Saarland, und das bereits seit 30 Jahren. Der Spezialist für Ein- und Umbauten rund ums Bad bietet von der Beratung über den Bäderbau bis zur Montage vor Ort einen Service aus einer Hand an. Geschultes Fachpersonal berät die Kunden bereits im Vorfeld. Danach wird exakt vor Ort aufgemessen. Bevor es losgeht, zeigen 3-D-Zeichnungen bereits das fertige Bad im Computermodell. Die Badmöbel können so millimetergenau in der eigenen Fabrik mit gleichbleibend hoher Qualität hergestellt werden. So passen sie genau in die vorgesehenen Ecken und Nischen, selbst bei schiefen Wänden und Decken.



Hinzu kommen die fachgerechte Entsorgung des alten Bades und ein umfassender Kundenservice.

Seit einigen Monaten schon zeigt die Ausstellung in Heusweiler moderne Dekors für das Bad: Edelholz mit hochglänzender Oberfläche steht im Augenblick besonders hoch im Kurs. "Auf Seiten der Keramiken bleibt alles oftmals in Weiß", berichtet Manfred Staudt. "Aber es werden häufiger Farbakzente gesetzt: Knalliges Rot oder ein sanftes Bordeauxrot kommen als Farbtupfer im Bad besonders gut an."

"Wir bieten in unserem Sortiment aber nicht nur Badmöbel", erklärt Inhaber Manfred Staudt. "Für jedes Bad können wir auf Wunsch individuell angepasste Bäder in unserem eigenen Werk herstellen." Das bedeutet, dass von der Fliese bis zum kompletten Waschtisch alles aus einer Hand an den Kunden geliefert und optimal eingepasst werden kann.

Hochwertig und altersgerecht

Ein wichtiges Thema, dessen sich das Unternehmen annimmt, ist das altersgerechte und behindertengerechte Bauen. Das ist mit den eigens entwickelten Lösungen von Staudt kein Problem.

Barrierefreien Zugang zur Badewanne bieten etwa hohe Türen mit einem Spritzschutz aus Sicherheitsglas. "Gerne übernehmen wir die Beratung in Sachen Wohnen im Alter", bietet Manfred Staudt an. Erfahrung hat das Unternehmen darin seit Jahren. "Es gibt dafür Zuschüsse vom Sozialministerium des Landes, die bis zu 25 Prozent des Preises, maximal 4000 Euro betragen. Bedingungen sind ein Mindestalter des Antragstellers von 60 Jahren und einjähriges Wohnen im Saarland", zählt Staudt auf.

Erst kürzlich erhielt ein Ehepaar aus Riegelsberg Zuschüsse für ein Staudt-Bad aus der Hand von Sozialminister Vigener persönlich. Dafür wurde das Bad entsprechend neu gestaltet. Barrierefreie Duschanlage mit Klappsitzen oder, je nach Platz, integrierter Sitzgelegenheit, klappbare Haltegriffe, höher montierte WCs und Waschbecken sowie eine individuelle Möbelanpassung - all das macht das Wohnen im Alter einfach lebenswert. Und Badmöbel Staudt weiß sehr genau, wie hohe Wohnqualität im Bad umsetzbar wird. fe