| 20:19 Uhr

Kinderschutzbund sucht Schulpaten

Saarbrücken. Der Kinderschutzbund Saarbrücken sucht ehrenamtliche Schulpaten. Diese Menschen sollen helfen, die Lese- und Schreibfähigkeit sowie die Sprachentwicklung bei Grundschulkindern zu fördern. Dieses Projekt wird vom Kinderschutzbund Saarbrücken schon seit einigen Jahren durchgeführt. Es erfreut sich den Verantwortlichen zufolge einer wachsenden Nachfrage

Saarbrücken. Der Kinderschutzbund Saarbrücken sucht ehrenamtliche Schulpaten. Diese Menschen sollen helfen, die Lese- und Schreibfähigkeit sowie die Sprachentwicklung bei Grundschulkindern zu fördern. Dieses Projekt wird vom Kinderschutzbund Saarbrücken schon seit einigen Jahren durchgeführt. Es erfreut sich den Verantwortlichen zufolge einer wachsenden Nachfrage. Das Angebot, das bisher an zehn Grundschulen der Stadt Saarbrücken besteht, soll nun auf weitere Grundschulen, die Bedarf angemeldet haben, ausgedehnt werden. Zurzeit gibt es 50 Schulpaten. Sie fördern die Lese- und Schreibfähigkeit sowie die Sprachentwicklung der sechs- bis zehnjährigen Schüler aus deutschen und nichtdeutschen Familien. Die Schulpaten arbeiten in den Schulen in Kooperation mit dem Lehrpersonal. Zusätzlich gibt es noch eine Hausaufgabenbetreuung. Sie kommt insbesondere den Schülern zugute, die dem Unterricht wegen längerer Krankheit fernbleiben mussten oder denen in der Familie wenig oder keine Zeit für diese Aufgabe gewidmet werden kann - sei es wegen Berufstätigkeit beider Eltern oder auch wegen sprachlicher Probleme. Für diese wichtigen Aufgaben sucht der Kinderschutzbund jetzt weitere Frauen und Männer. Sie sollten den Willen haben, ehrenamtlich an einem oder zwei Tagen in der Woche für jeweils ein bis zwei Stunden (vormittags oder nachmittags) bei diesem Förderprojekt mitzuarbeiten. Wie der Kinderschutzbund weiter informiert, sollten die Interessenten Frauen und Männer sein, die sich gerne mit Kindern beschäftigen. Sie sollten im Umgang mit jungen Menschen Erfahrung haben: "Strahlende und dankbare Kinderaugen entlohnen das Engagement." Voraussetzung für die Teilnahme ist ein polizeiliches Führungszeugnis, die Mitgliedschaft im Kinderschutzbund ist erwünscht. redInteressenten können sich melden beim Deutschen Kinderschutzbund Saarbrücken, Großherzog-Friedrich-Straße 1, Tel. (06 81) 3 25 33, E-Mail: info@kinderschutzbund-saarbruecken.de.