| 20:06 Uhr

Judo: Dritter Platz für das Frauenteam des TV Merzig

Starkes Team: Isabell Schlude, Annika Koenig, Axel Bold, Isabelle Waldt und Luisa Tkany. Foto: SZ
Starkes Team: Isabell Schlude, Annika Koenig, Axel Bold, Isabelle Waldt und Luisa Tkany. Foto: SZ
Merzig. Eigentlich sollte die 15-jährige Annika Koenig vom TV Merzig nur als Ersatz mit zu den Judo-Landesmannschaftsmeisterschaften nach Homburg fahren. Koenig kämpft noch in der U17 und eine Gewichtsklasse tiefer als bei dieser Meisterschaft. Doch dann kam es anders. Leistungsträgerin Melanie Bacus verletzte sich im Training und musste aussetzen

Merzig. Eigentlich sollte die 15-jährige Annika Koenig vom TV Merzig nur als Ersatz mit zu den Judo-Landesmannschaftsmeisterschaften nach Homburg fahren. Koenig kämpft noch in der U17 und eine Gewichtsklasse tiefer als bei dieser Meisterschaft. Doch dann kam es anders. Leistungsträgerin Melanie Bacus verletzte sich im Training und musste aussetzen. Zudem sagte Hanna Holzapfel (bis 70 Kilo) kurzfristig ab. Keine guten Voraussetzungen, um gegen Ford Saarlouis bestehen zu können. Gespickt mit ehemaligen Bundesligakämpferinnen avancierte Saarlouis schnell zum Titelfavorit.Merzig war das einzige Team, das der Werksmannschaft einen Punkt abrang. Luisa Tkany in der Klasse plus 70 Kilo entzauberte Ex-Jugendnationalkämpferin Judith Nagel und gewann mit einem schönen Hüftwurf vorzeitig. Isabelle Waldt brachte Bundesligakämpferin Julia Back an den Rand der Niederlage, verlor aber unglücklich. "Dieser Kampf hätte ganz leicht für Merzig enden können. Was dann drin gewesen wäre, wenn ich Melanie hätte einsetzen können, bleibt hypothetisch", haderte Trainer Axel Bold. Am Schluss blieb für Merzig ein guter dritter Platz hinter Saarlouis und dem SSV Homburg. red</bu_text>