1. Saarland
  2. Saarbrücken

Aktion Picobello im Regionalverband Saarbrücken

Landesweiter Frühjahrsputz : Müllsammler sind wieder unterwegs

Bis Mitte der Woche haben sich im Regionalverband 178 Gruppen mit 7604 Teilnehmern zur „Picobello“-Aktion angemeldet. Hier eine Übersicht zu Terminen und Teilnehmern, die der SZ gemeldet wurden.

Diesen Freitag um 8.30 Uhr gibt Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz mit der städtischen Freiwilligen Ganztagsgrundschule Bübingen/Güdingen den Startschuss für den landesweiten Frühjahrsputz „Saarland picobello“. Die Eröffnung ist auf dem Gelände der Schule in der Bergstraße 63 in Bübingen. Rund 190 Kinder beteiligen sich. Sie sammeln Müll rund um die Einrichtung, den der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) beseitigt. Als Anerkennung überreicht Britz der Schule einen Scheck über 200 Euro. Zudem dürfen die Schüler ein Müllfahrzeug des ZKE besichtigen.

„Saarland picobello“ wurde von der Landesregierung ins Leben gerufen und wird vom Entsorgungsverband Saar (EVS) organisiert. Das Großreinemachen ist am Freitag, 29. März, und Samstag, 30. März.

In Saarbrücken haben sich bisher rund 3600 Helfer angemeldet. Der ZKE unterstützt sie. Er verteilte Handschuhe, Zangen und Mülltüten an Schulen, Kitas und andere Teilnehmer in Saarbrücken. An den beiden Aktionstagen holt der ZKE den Müll ab und entsorgt ihn.

Nach Anfragen aus der Bevölkerung plant der Bezirksbürgermeister Halberg, Daniel Bollig, für Bübingen eine Teilnahme am Samstag von 9 bis 15 Uhr. Ihm zufolge ist vorgesehen, dass sich die Helfer um 9 Uhr auf dem Park & Ride-Platz am Bahnhof Bübingen treffen und dort zu den Einsatzorten starten. Mitzubringen sind Handschuhe, Besen, Schaufeln, Rechen, Grünschnitt-Beutel, Schubkarren. Mülltüten und Abfallsäcke sind vorhanden.

Die Caritas-Gemeinwesenarbeit Friedrichsthal sammelt mit Bewohnern der Feldstraße am Spielplatz und im Umfeld. 30 Teilnehmer, davon 20 Kinder, sind gemeldet. Sie arbeiten am Samstag, 30. März, von 9.30 Uhr bis 16 Uhr. Der CDU-Stadtverband Friedrichsthal beteiligt sich mit 20 Teilnehmern, davon vier Kinder. Gesammelt wird am Samstag, 30. März, im gesamten Stadtgebiet zwischen 10 Uhr und 12 Uhr (Treffpunkt: Marktplatz Bildstock). Zehn Bogenschützen der DJK Bildstock sammeln am Samstag ab 9 Uhr schwerpunktmäßig im Wald und an Grünflächen um den Sportplatz.

Die Pfadfinder der DPSG Friedrichsthal machen am Samstag von 10 bis 15 Uhr mit 25 Teilnehmern, davon 20 Kinder, mit auf dem Gelände um den Zeltplatz der Pfadfinder. Die Grundschule Bildstock sammelt mit 173 Teilnehmern (davon 158 Kinder) von 10 bis 12.30 Uhr am Gelände um den Hoferkopf und den Villinger Park in Absprache mit der Johannesschule. Die Grundschule Friedrichsthal bietet 51 Teilnehmer auf, davon 47 Kinder. Gesammelt wird von 9 bis 11 Uhr am Stadtpark, auf dem Schulhof und dem Spielplatz. Das Projekt „Waldstraße“ ist mit sechs Erwachsenen und einem Kind präsent.

In Quierschied sind Schulen, Kindergärten, Vereine, Kirchengemeinden, Familien und Einzelpersonen eingeladen mitzumachen. Beginn ist am Samstag, 30. März, um 9 Uhr am Parkplatz des Wasgau-Frischemarktes in Quierschied. Die Aktion endet laut Verwaltung mit einem Imbiss. In Fischbach startet die Aktion am Samstag um 9 Uhr am Marktplatz. Helfer sind gerne gesehen. Die Aktion endet laut Verwaltung gegen 11.15 Uhr mit einem Imbiss.

Auch in der Stadt Sulzbach haben sich Freiwillige gemeldet, um bei „Picobello“ anzupacken. So sammelt die Jugendfeuerwehr Neuweiler im Ortskern am Samstag von 10 bis 12 Uhr mit 25 Teilnehmern, davon 15 Kinder. Der Obst- und Gartenbauverein ist am Freitag, 29. März, ab 14 Uhr aktiv. Hier sammeln sechs Teilnehmer (vier Kinder) den Müll auf dem Weg zum Brennenden Berg und im Umfeld von Altenheim und Sprachschule ein. Der Leitergolfclub Hühnerfeld ist am Samstag ab 10 Uhr im Stadtteil mit acht Erwachsenden dabei. Die Sulzbacher Grundschule II ist am Freitag von 8 bis 12 Uhr mit 170 Teilnehmer, davon 160 Kindern, aktiv bei der Müllsammelaktion.

In der Stadt Völklingen sind an den „Picobello“-Tagen ebenfalls viele Helfer unterwegs, um die Umgebung von Müll zu befreien. Laut Stadt sind dies der Sportverein Geislautern (20 Kinder), die Astrid-Lindgren-Schule (70 Kinder), die Grundschule Geislautern (160 Kinder), die Lebenshilfe Wehrden (fünf Kinder), der Gartenbauverein Völklinger Hütte, die Hermann-Neuberger-Schule (100 Kinder) und der Kanuclub (zehn Teilnehmer). Das BBZ Völklingen ist nach Aussage der Verwaltung seit Montag aktiv. Gesammelt wird auch in Ludweiler – und zwar am Freitag, 15 Uhr. Der Start ist am Friedrich-Ebert-Platz. Aktiv im Stadtteil sind unter anderem die Grundschule (60 Kinder) oder auch die Feuerwehr (zwölf Teilnehmer).

In Großrosseln sind am Freitagmorgen die Kinder der Grundschule (81 sind angemeldet) und des Kindergartens (15 Kinder) im Rahmen von „Picobello“ unterwegs. Eine Gruppe der Jungen Union macht am Freitag (16 Uhr, Rosseltalhalle) bei der Aktion mit. In Karlsbrunn treffen sich alle Freiwilligen am Samstag, 30. März, um 11 Uhr auf dem Festplatz. Treffpunkt in Naßweiler ist am Samstag um 10 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus, in St. Nikolaus am Samstag um 10 Uhr auf dem Nikolausplatz. Auch in Dorf in Warndt gibt es laut Verwaltung eine Aktion.

In der Stadt Püttlingen beteiligen sich etwa 380 Personen, meist Kinder und Jugendliche aus Schulen und Vereinen – so zum Beispiel die Förderschule für soziale Entwicklung (90 Teilnehmer) oder die Jugendfeuerwehr (18 Teilnehmer) – an der Reinigungsaktion. Für alle Helfer gibt’s am Samstag, 30. März, ein Treffen am Feuerwehrgerätehaus Püttlingen, Bengeser Straße 29, bei dem die Teilnehmer ab 12 Uhr mit einem Eintopf beköstigt werden.

Und so sieht es in Heusweiler aus: Die Erich-Kästner-Schule in Holz war am Donnerstag aktiv. Am Freitag 29. März, gibt es eine außerordentliche Ortsreinigung durch Mitarbeiter des Baubetriebshofes. Aktiv sind am Freitag die Grundschule Heusweiler und die Dependance in Eiweiler; außerdem Kinder der Kitas „Spatzennest“, „Kleine Leute Haus“ und der in Kutzhof. Neben einer Einzelperson haben sich auch viele Vereine und Gruppen dem Müllsammeln verschrieben, so die THW-Jugend Heusweiler, die Eiweiler Jägerschaft, der Obst- und Gartenbauverein Niedersalbach, die Interessengemeinschaft Pro Lummerschied, der TV Wahlschied, Bündnis 90/Die Grünen, die Dorfgemeinschaft Hirtel und die Kirschhofer Tierarche.

Vier Kindergärten, vier Schulen, das THW, der NABU, die Parteien die Linke, SPD, CDU und das Juz machen in Riegelsberg mit, meldet das Rathaus. Die Grundschule Pflugscheid etwa ist mit 165 Personen am Start, um am Freitag das Umfeld der Schule zu säubern. Rund um die Kita und das Rathaus kümmern sich 133 Teilnehmer (davon 113 Kinder) der Kita Ronnertswies um ein gepflegtes Erscheinungsbild.

Ein Dutzend Aktionsgebiete gibt es in der Gemeinde Kleinblittersdorf. Sauber sind nachher wieder Spielplätze, Wanderparkplätze, Waldgebiete und Grünflächen sowie die Saarbahnhaltestelle Kleinblittersdorf. Gemeinschafts- und Grundschüler sowie der Jugendclub Sitterswald sind ebenso im Einsatz wie die Lebenshilfe Obere Saar, die Kita Rilchingen-Hanweiler, Vereine, Ortsräte und engagierte Einzelpersonen.

www.saarland-picobello.de