1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Jahreskonzert des Leibniz-Chores St. Ingbert in Ormesheim

Leibniz-Chor St. Ingbert : LeibnizChor präsentiert Mendelssohns „Lobgesang“

Am Sonntag, 27. Oktober, findet um 17 Uhr in der Katholischen Kirche in Ormesheim das Herbstkonzert des St. Ingberter LeibnizChores statt. Zentrales Werk ist der berühmte Lobgesang op. 52 von Felix Mendelssohn Bartholdy, ein monumentales Werk für Chor und Orchester.

Unter der Leitung von Timo Uhrig singen der LeibnizChor und die leibniz|vocal|group, gemeinsam mit den Solisten Anna Major (Sopran), Maria Eichler (Mezzo), Patrick Schnur (Tenor) und einem groß besetzen Sinfonie-Orchester.

Die aus dem Jahr 1840 stammende Symphonie-Kantate, der sogenannte Lobgesang, von Felix Mendelssohn, inszeniert Solisten und Chor eindrücklich. Ein sinfonischer Teil, der rund ein Drittel des Stückes ausmacht, und ein Kantatenteil gliedern das Werk formal. Einzig die Verarbeitung musikalischer Themen verknüpfen die Werkteile miteinander. Der Text setzt sich vorrangig aus Bibelzitaten zusammen. Aber auch das bekannte evangelische Kirchenlied „Nun danket alle Gott“ von Martin Rinckart greift Mendelssohn auf. Insgesamt präsentiert das bekannte musikalische Gewand des „Lobgesang“ eine beeindruckende Geschichte um die Themen Lob, Treue und Hoffnung.

Das Werk „Lobgesang“ stellte einen entscheidenden Wendepunkt Mendelssohns Karriere dar und beendete seine eineinhalb Jahrzehnte andauernde Schaffenskrise. Mendelssohn konzipierte die Symphonie-Kantate im Auftrag der Stadt Leipzig zur 400-Jahr-Feier der Erfindung der Buchdruckkunst durch Johannes Gutenberg. Das Stück gehörte zu den meistaufgeführten Werken zu Mendelssohns Lebzeiten.

Tickets kosten im Vorverkauf 12,50 Euro und an Abendkasse für 15 Euro. Studierende zahlen 10 Euro und Schüler 5 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich, bzw. können reserviert werden unter leibnizchor-igb@gmx.de oder Tel. (06893) 37 92.