Vortrag bei der VHS Homburg: Pfälzer Kurfürst löst Dreißigjährigen Krieg aus

Historischer Verein Homburg : Vortrag über Pfälzer Kurfürst

Die VHS Homburg bietet am Mittwoch, 20.­Februar, 19.30 Uhr, in Kooperation mit dem Historischen Verein Homburg, einen Vortrag von Herbert Dillenburger an. Jung, attraktiv, Führer der evangelischen Union und mit der englischen Stuart-Prinzessin Elisabeth verheiratet – das war Kurfürst Friedrich V. von der Pfalz.

Als sich nach dem böhmischen Aufstand die Chance auf einen Königstitel ergab, ließ ihn sein Ehrgeiz zugreifen. In Prag residierten sie überaus prächtig und kostspielig. Die entthronten Habsburger schlugen allerdings energisch zurück und 1620 erlitt der Pfälzer eine vollständige Niederlage. So blieben ihm nur der Spottname „Winterkönig“, ein Leben im Exil und ein früher Tod 1632 mitten im großen Krieg, hieß es zum Hintergrund. Die Veranstaltung findet im Siebenpfeifferhaus, Kirchenstraße, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen an: VHS Homburg, Am Forum 5, 66424 Homburg; E-Mail: vhs@homburg.de; Fax (0 68 41) 10 12 88; Tel. (0 68 41) 10 11 06.

Mehr von Saarbrücker Zeitung