Eamonn Dowd am 18. Oktober in Mandy's Lounge in Homburg.

Urgestein des irischen Rocks : Eamonn Dowd rockt Mandy’s Lounge auf irische Art

Ein Urgestein des irischen Rocks, tritt am Donnerstag, 18. Oktober in der Musikkneipe „Mandy‘s Lounge“ in der Kirrberger Straße in Homburg auf. Er sei, so heißt es weiter von den Veranstaltern, „einer der großen Überlebenden des irischen Rock‘n‘Rolls“.

Er begann seine Karriere in den 1980er und frühen 90er Jahren mit schon lange in Vergessenheit geratenen irischen Bands. 1996 gründete er „The Racketeers“ und begab sich auf eine musikalische Reise, die seine feurige Musik aus Country, Americana und Rock‘n‘Roll weit und breit zum Publikum brachte und dabei zehn Alben veröffentlichte.

In den vergangenen Jahren tourte Dowd mit The Racketeers aber auch solo durch Deutschland, Schweden, Dänemark, Belgien, Niederlande, Frankreich, Spanien, Finnland, Estland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Ostküste USA und Kanada.

Sein jüngste Album heißt „Dig Into Nowhere“ (2017). Es markiert des bisherigen Höhepunkt seine Karriere. Weitere Veröffentlichungen sind „Silver & Dust“ (2006) und „Mansions Of Gold“ (2009).

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung