| 20:47 Uhr

Konzert-Doppelpack
Zweimal Folkmusik in Mandy’s Lounge

Majiken spielt am Donnerstag in Homburg.
Majiken spielt am Donnerstag in Homburg. FOTO: Margarete Schneider
Homburg. Akustik Pop, Rock und Folk gibt es diese Woche in Mandy‘s Lounge in der Kirrberger Straße 7 in Homburg zu hören. Hier präsentiert heute, am Donnerstag, 21. Juni, Kenny Legendre alias Majiken, der 1978 aus den USA in das schöne südwestliche Deutschland reiste, um seine Großeltern zu besuchen, seine Musik. red

Seither betreibt er eine wie er selbst augenzwinkernd feststellt, „Rückwärtskolonisation“ des alten Kontinents. Majiken ist schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Folk- und Singer/Songwriterszene und das verdankt er nicht zuletzt der unbändigen Lebensfreude, die aus seinen Augen blitzt, die mit jedem sonoren Lachen erklingt und die ihn voller Energie über die Bühne hüpfen lässt, hieß es in einer Mitteilung des Veranstalters.


Doch bei allem Joie de vivre, Majiken verleugnet nie die andere Seite des Lebens und egal ob er mit seiner Stimme die „Leichtigkeit des Seins“ hervorzaubert, oder Mitgefühl und Schmerz erahnen lässt, er ist sich selbst immer treu, nichts ist vorgetäuscht und kein Zuhörer bleibt unberührt. Majikens Repertoire besteht aus Eigenkompositionen, sowie Pop-, Rock und Folkklassikern von den 60ern bis heute; irgendwo im Großraum zwischen Cat Stevens, Neil Young, Paul Simon und David LaMotte. Sein Ziel dabei ist nicht eine Eins-zu-eins-Kopie nachzuspielen, sondern sich die Lieder zu eigen zu machen, um den Hörer dahin zu führen, wo Musik Körper und Seele berührt und in Bewegung setzt.

Am Samstag, 23. Juni, kommt dann der bekannte Singer/Songwriter Eric Maas aus dem Dreiländereck Deutschland/Frankreich/Luxemburg in Mandy‘s Lounge.



Seit 18 Jahren schafft er es, sich mit seiner ehrlichen Art direkt in die Herzen seiner Zuhörer zu spielen.

Inspiriert von Künstlern wie Jack Johnson, Ed Sheeran und vor allem den Beatles hat er sich das Singen und Gitarre spielen selbst beigebracht und die Musik zu seinem Lehrer gemacht. Seine Songs trägt er mit bloßer Akustikgitarre vor, so wie sie entstanden sind. Ehrlich, direkt und einzigartig.

Die Veranstaltungen in der Musikkneipe beginnen, bei freiem Eintritt, um 20 Uhr