| 20:12 Uhr

Umgehungsstraße
Naturschutz nur vordergründig

Umgehungsstraße B 423-neu. Von red

Vielen Dank, Frau Müller, für Ihren Beitrag, der aufzeigt, welches die wahren Motive der Bürgerinitiative sind. Es geht zwar vordergründig um den Naturschutz, eigentlich aber um das Verhindern der Stadtentwicklung. Homburg versucht seit Jahren, die Innenstadt weiterzuentwickeln, hat aber auf Grund räumlicher Gegebenheiten keine wirkliche Chance dazu. Das DSD-Gelände ist im Westen die einzige Möglichkeit, die wir haben. Dass dann auch eine Verkehrsanbindung notwendig ist, ist selbstredend. Die Belastung für „weitere tausend Menschen“ ist sehr wenig im Vergleich zu der heutigen an den Ortsdurchfahrt  Schwarzenbach/Schwarzenacker. Wenn der Verkehrsstrom sich schon nur zweiteilt, ist allen erheblich geholfen. Aber wie argumentierte bereits bei der damaligen Großveranstaltung im Rathaus eine Dame: „Vielleicht können wir die Umgehungsstraße ja nicht verhindern, aber wir versuchen ein Maximum für uns rauszuholen.“ Das ist wenigstens ehrlich.