| 20:24 Uhr

Orgelkonzert
Kai Krakenberg spielt auf der Steinmeyer-Orgel

Homburg. Ein weiteres herausragendes Konzert ist in der Homburger Stadtkirche angekündigt. Am Donnerstag,  1. März, findet um 20 Uhr in der protestantischen Kirche in der Homburger Altstadt demnach ein Orgelkonzert statt. An der Steinmeyer-Orgel gastiert der Husumer Organist Kai Krakenberg. Das Konzert war ursprünglich für Sonntag, 4. März, geplant, musste aber aus terminlichen Gründen vorverlegt werden, wie es in der Pressemitteilung des Bezirkskantors Stefan Ulrich heißt. Kai Krakenberg ist Kantor und Organist an der Husumer St. Marienkirche und Kreiskantor des Kirchenkreises Nordfriesland. Daneben ist er ein erfolgreicher Konzertorganist, der im In- und Ausland konzertierend unterwegs ist. Einer sein Amtsvorgänger in Husum war der berühmte Barockkomponist Nicolaus Bruhns. Auf dem Programm stehen Werke der französischen Orgelromantik, unter anderem von Theodore Dubois, Louis Vierne, Charles-Marie Widor und Leon Boëllmann, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Von red

Ein weiteres herausragendes Konzert ist in der Homburger Stadtkirche angekündigt. Am Donnerstag,  1. März, findet um 20 Uhr in der protestantischen Kirche in der Homburger Altstadt demnach ein Orgelkonzert statt. An der Steinmeyer-Orgel gastiert der Husumer Organist Kai Krakenberg. Das Konzert war ursprünglich für Sonntag, 4. März, geplant, musste aber aus terminlichen Gründen vorverlegt werden, wie es in der Pressemitteilung des Bezirkskantors Stefan Ulrich heißt.
Kai Krakenberg ist Kantor und Organist an der Husumer St. Marienkirche und Kreiskantor des Kirchenkreises Nordfriesland. Daneben ist er ein erfolgreicher Konzertorganist, der im In- und Ausland konzertierend unterwegs ist. Einer sein Amtsvorgänger in Husum war der berühmte Barockkomponist Nicolaus Bruhns. Auf dem Programm stehen Werke der französischen Orgelromantik, unter anderem von Theodore Dubois, Louis Vierne, Charles-Marie Widor und Leon Boëllmann, heißt es in der Pressemitteilung weiter.


Der Eintritt kostet zehn/ermäßigt acht Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.