| 20:25 Uhr

Handball
Die HWE verliert und hat Dusel

Homburg. Ein wenig ratlos wirkte Michael Mathieu von der HWE Homburg. Seine Mannschaft, immerhin Tabellenführer der Saarlandliga, hat am Sonntag mit 24:26 beim bis dato Zwölften HC Dillingen/Diefflen verloren. Gegen Dillingen war es die zweite Niederlage der Saison. „Ich kann gar nicht genau sagen, woran das liegt. Irgendwie ist ein bisschen der Wurm drin. Wir spielen stellenweise ganz gut, aber irgendwann machen wir zu viele individuelle Fehler und verlieren den Faden. Und am Schluss entgleitet uns dann das Spiel, was uns bisher eigentlich nicht passiert ist“, sagt der 28-Jährige. Nach früher 4:2-Führung blieb der erste Durchgang ausgeglichen. Über 7:7 und 10:10 konnte Homburg sich erst zur Pause mit 14:13 absetzen. Es blieb die letzte Führung der Gäste. Dillingen legte beim 16:15 zum ersten Mal vor und behielt über 19:17 und 24:20 letztendlich die Oberhand. Mathieu: „Da ist irgendwie ein bisschen der Wurm drin. Wir lassen in der entscheidenden Phase den Kopf hängen.“ Von Lucas Jost

Glück im Unglück für die Homburger: „Merzig hat uns den Gefallen getan“, sagt Mathieu mit Blick auf Verfolger HSV Merzig/Hilbringen. Der unterlag im Nord-Derby dem TuS Brotdorf mit 27:28 und verpasste die Chance, den Rückstand auf den Spitzenreiter aus Homburg auf zwei Punkte zu verkürzen.