| 20:16 Uhr

CJD Schwarzenbach gibt Anregungen zum integrativen Sport

Schwarzenbach. Bereits fest etabliert im Weiterbildungsangebot des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands (CJD) ist das Seminar "Spiel- und Bewegungsangebote für Menschen mit Behinderungen" im CJD in Schwarzenbach

Schwarzenbach. Bereits fest etabliert im Weiterbildungsangebot des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands (CJD) ist das Seminar "Spiel- und Bewegungsangebote für Menschen mit Behinderungen" im CJD in Schwarzenbach. Unter der Leitung von Regina Raskopp, Diplom-Sportlehrerin in Homburg, nahmen 14 Personen aus sechs CJD-Behinderteneinrichtungen und zwei freien Trägern teil, Zielgruppen waren pädagogisches, medizinisches und sportpädagogisches Fachpersonal. Schwerpunkt war, den Teilnehmern theoretische und praktische Inhalte aus dem Bereich des Sports für Menschen mit Behinderungen zu vermitteln, heißt es in einer Mitteilung des Jugenddorfes. Nach einem Einstiegsreferat von Regina Raskopp und Informationen über die sport- und gesundheitspädagogische Arbeit im CJD, die Geschichte des Sports für Menschen mit Behinderungen im CJD und das Handicapival stand die Praxis im Vordergrund. Verschiedene Übungs- und Spielformen aus dem Bereich des integrativen Sports wurden angeboten. Durch eigenes Üben, Spielen und Ausprobieren konnten so viele neue Erfahrungen gesammelt, aber auch die eigenen Ideen mit eingebracht werden. Das Ziel dieses Seminars war es, neue Ideen, Impulse und Möglichkeiten für die eigene alltägliche Arbeit im sport- und gesundheitspädagogischen Bereich in der Einrichtung zu entwickeln, zu erweitern und zu etablieren.Physiotherapeutin Doritt Thielemann machte die Teilnehmer mit dem Sportgerät Rollstuhl vertraut. Beim Erlernen von verschiedenen Fahrtechniken, Kräftigungs-, Übungs- und Spielformen wurden anfängliche Berührungsängste abgebaut und viele positive Eindrücke gesammelt. Darüber hinaus konnten unterschiedliche Aufwärmformen und alternative Spielmaterialien wie zum Beispiel Netzstrumpfzöpfe, Zeitungen, Kleiderbügel oder Handtücher kennengelernt werden. Ein Stationentraining "mal anders" wurde ebenfalls angeboten. "Es war eine sehr schöne und gelungene Veranstaltung", so Regina Raskopp. Ein sportliches Großereignis für das CJD Homburg wird in diesem Jahr das "4. Handicapival" sein. Es ist eine Sportveranstaltung ohne Wettkampfcharakter für Menschen mit Behinderungen. Mehr als 150 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet werden vom 26. bis 28. Juni von Raskopp erwartet. red