1. Saarland

Hartz IV: Die meisten Bescheide für Familien sind korrekt

Hartz IV: Die meisten Bescheide für Familien sind korrekt

Regionalverband. Bundesweit sollen viele Hartz-IV-Familien ihr Kindergeld wieder zurückzahlen, weil die Behörden falsche Bescheide verschickt haben. Im Regionalverband Saarbrücken werde das aber die Ausnahme bleiben, sagte gestern Regionalverbands-Pressesprecher Stefan Kiefer

Regionalverband. Bundesweit sollen viele Hartz-IV-Familien ihr Kindergeld wieder zurückzahlen, weil die Behörden falsche Bescheide verschickt haben. Im Regionalverband Saarbrücken werde das aber die Ausnahme bleiben, sagte gestern Regionalverbands-Pressesprecher Stefan Kiefer. Die Arge Saarbrücken habe sich früh auf das Problem eingestellt, das 8000 Bedarfsgemeinschaften in der Region betreffe. In der Arge kümmern sich Bundesagentur für Arbeit und Regionalverband gemeinsam um die Langzeitarbeitslosen. Die CDU/FDP-Koalition in Berlin hatte eine Kindergelderhöhung um 20 Euro pro Kind beschlossen. Davon haben die Familien, die auf die Hartz-IV-Unterstützung angewiesen sind, aber nichts, weil diese Beträge vom Gesamteinkommen wieder abgezogen werden. Das habe die Arge früh erkannt und die Mitarbeiter die Daten von Hand in das Computersystem eingegeben, sagte Kiefer. Nur in wenigen Fällen könnte es wegen falscher Hartz-IV-Bescheide zu Rückforderungen kommen. red