| 19:44 Uhr

Terrorermittlungen nach Autoattacke auf Pariser Champs-Élysées

Paris. Nach einer Autoattacke auf einen Kleinbus der Gendarmerie in Paris haben die Behörden Ermittlungen wegen Terrorverdachts aufgenommen. Ein Mann hatte auf dem Champs-Élysées mit seinem Wagen den Bus gerammt, sein Auto ging in Flammen auf. Der mutmaßliche Angreifer sei tot, berichtete Innenminister Gérard Collomb. Weder Sicherheitskräfte noch Passanten wurden verletzt. Der 31-Jährige sei den Sicherheitsbehörden bekanntgewesen, berichtete der Sender BFMTV. Collomb sprach von einem „versuchten Anschlag“. In dem Auto seien Waffen und Explosivstoffe gefunden worden. dpa