1. Nachrichten
  2. Politik

Drei deutsche Soldaten bei Anschlag in Kundus verletzt

Drei deutsche Soldaten bei Anschlag in Kundus verletzt

Kundus. Bei einem Bombenanschlag der Taliban auf einen Konvoi der Bundeswehr sind in der nordafghanischen Provinz Kundus drei deutsche Soldaten verletzt worden. Der am Straßenrand versteckte Sprengsatz sei explodiert, als die Militärfahrzeuge vorbeifuhren, teilte das Einsatzführungskommando in Potsdam am Montag mit. Die Verletzten würden im Rettungslazarett behandelt

Kundus. Bei einem Bombenanschlag der Taliban auf einen Konvoi der Bundeswehr sind in der nordafghanischen Provinz Kundus drei deutsche Soldaten verletzt worden. Der am Straßenrand versteckte Sprengsatz sei explodiert, als die Militärfahrzeuge vorbeifuhren, teilte das Einsatzführungskommando in Potsdam am Montag mit. Die Verletzten würden im Rettungslazarett behandelt. Es bestehe keine Lebensgefahr. Nach derzeitigem Stand der Erkenntnisse müssten sie auch nicht nach Deutschland geflogen werden.Bei einem weiteren Bombenanschlag im Süden des Landes kamen unterdessen zwei Soldaten der Internationalen Schutztruppe ums Leben. Das teilte die Isaf mit. Laut Zählung des Internetdienstes icasualties.org verloren seit Jahresbeginn rund 655 ausländische Soldaten in Afghanistan ihr Leben. Zudem starben Hunderte Zivilisten. dpa