1. Nachrichten
  2. Politik

USA bringen riesigen Spionage-Satellit ins All

USA bringen riesigen Spionage-Satellit ins All

Washington. Die USA haben den größten Spionage-Satelliten aller Zeiten im Weltall platziert. Eine Delta-4-Trägerrakete brachte die Abhörvorrichtung in der Nacht zu Sonntag in eine Umlaufbahn um die Erde, wie der US-Geheimdienst NRO mitteilte. Zu Funktionsweise und Zweck des Satelliten machten offizielle US-Stellen aber keine Angaben

Washington. Die USA haben den größten Spionage-Satelliten aller Zeiten im Weltall platziert. Eine Delta-4-Trägerrakete brachte die Abhörvorrichtung in der Nacht zu Sonntag in eine Umlaufbahn um die Erde, wie der US-Geheimdienst NRO mitteilte. Zu Funktionsweise und Zweck des Satelliten machten offizielle US-Stellen aber keine Angaben.Der NRO erklärte lediglich, dass der künstliche Himmelskörper "das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit" sei. Die Transportagentur United Launch Alliance, die den Raketenstart organisierte, erklärte, die Mission schütze "die Interessen unserer Nation" und helfe "unseren Soldaten". Nach übereinstimmenden Berichten von US-Medien soll der Satellit die Kommunikation von möglichen Feinden der USA belauschen. "Der Satellit besteht wahrscheinlich aus empfindlichen Funkempfängern und einer Antenne, deren Durchmesser auf bis zu 100 Meter geschätzt wird", sagte Raumfahrt-Experte Ted Molczan dem Online-Fachmagazin "space.com". afp/dpa