1. Nachrichten
  2. Politik

100 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen

100 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen

Etwa 100 Millionen Menschen weltweit waren im Jahr 2014 auf humanitäre Hilfe angewiesen. Das ist die höchste Zahl seit dem Zweiten Weltkrieg, wie aus dem diesjährigen Weltbevölkerungsbericht der Vereinten Nationen hervorgeht, der gestern gemeinsam vom UN-Bevölkerungsfonds UNFPA und der Stiftung Weltbevölkerung in Berlin vorgestellt wurde.

Demnach sind ein Viertel der Hilfebedürftigen Frauen und Mädchen im Alter von 15 bis 49 Jahren. Sie seien einem hohen Risiko sexueller Gewalt, ungewollter Schwangerschaften und des Menschenhandels ausgesetzt. Auch die Zahl der Flüchtlinge stieg 2014 auf den höchsten Stand seit 1945. Weltweit waren es dem Bericht zufolge 59,5 Millionen Menschen.