1. Nachrichten
  2. Politik

Eiskalte Kunst, zähe Verhandlungen

Eiskalte Kunst, zähe Verhandlungen

Vor dem Pantheon in Paris erfreuen sich Touristen an einer Kunst-Installation des Dänen Olafur Eliasson . Weniger erfreulich geht es beim Weltklimagipfel voran. Dort kommen die Gespräche über ein neues internationales Abkommen nur schleppend in Gang.

Der Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Jochen Flasbarth, sprach von sehr langsamen und zähen Beratungen. "Das ist nicht akzeptabel", sagte er. Foto: afp/feferberg