Was will Schulz eigentlich?

Wahlkampf

So glaubwürdig ist also der Messias aus Würselen. Gerade noch hat er auf die soziale Komponente gesetzt und die Hoffnung genährt, die Agenda 2010 in einigen Punkten zurückzudrehen, dann geht die Wahl im Saarland verloren, und schon schwenkt Schulz Richtung FDP um. Glaubt er, mit der FDP Korrekturen an der Agenda 2010 vornehmen zu können oder will er nur an die Macht? Viele Ex-SPD-Wähler, die die Hoffnung hatten, die SPD würde wieder sozialdemokratisch, werden sich enttäuscht abwenden. Ich glaube, das war's schon, Herr Schulz. Bin auf die nächsten Umfrageergebnisse gespannt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung