Erst mal Formular ausfüllen

Meinung:

Meinung:

Erst mal Formular ausfüllen

Von Pia Rolfs

Viele fragen sich, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Sollte das der Fall sein, lässt sich zumindest vermuten, wie es anfängt. Mit den Worten: "Sind Sie das erste Mal hier bei uns im Jenseits? Dann füllen Sie erst mal ein Formular aus." Das ist nur folgerichtig, schließlich kann "tot" als Steigerung von "krank" angesehen werden - und Kranke müssen ständig Formulare ausfüllen. Gemäß dem Motto: "Krankheit ist 30 Prozent Schmerz und 70 Prozent Verwaltung." So zieht schon ein einziger Unfall mit Knochenbruch einen unglaublichen Papierkrieg nach sich. Hier erst mal ausfüllen, da erst mal ausfüllen - am besten mit dem Arm, der gebrochen ist. Denn dass er gebrochen ist, kann ja vor dem Ausfüllen noch nicht als gesichert gelten. Für diesen Formular-Marathon muss der Patient eigentlich kerngesund sein - sonst wird er wahnsinnig. Und dann möchte er die Verantwortlichen für diese Bürokratie dorthin schicken, wo der Pfeffer wächst. Aber er weiß nicht, welches Formular er dafür ausfüllen muss.