Innerparteiliche Kritik an Linkenchef Lafontaine

Innerparteiliche Kritik an Linkenchef Lafontaine

Innerparteiliche Kritik an Linkenchef LafontaineBerlin. Der ehemalige Linken-Vordenker André Brie hat die eigene Partei und ihren Vorsitzenden Oskar Lafontaine scharf angegriffen. Lafontaine lasse es zu, "dass Andersdenkende ausgegrenzt und abgestraft werden", schrieb er im Magazin "Der Spiegel"

Innerparteiliche Kritik an Linkenchef LafontaineBerlin. Der ehemalige Linken-Vordenker André Brie hat die eigene Partei und ihren Vorsitzenden Oskar Lafontaine scharf angegriffen. Lafontaine lasse es zu, "dass Andersdenkende ausgegrenzt und abgestraft werden", schrieb er im Magazin "Der Spiegel". Die Partei werde von Leuten dominiert, die sich als Lafontaines "Vasallen" gäben. dpaUS-Paar spionierte 30 Jahre für KubaWashington. In den USA sollen ein ehemaliger Topmitarbeiter des Außenministeriums und seine Frau 30 Jahre lang für Kuba spioniert haben. Die Beiden seien in Folge verdeckter Ermittlungen durch das FBI festgenommen worden, teilte das Justizministerium in Washington mit. Der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro bezeichnete die Festnahmen als "lächerlich". afp

Mehr von Saarbrücker Zeitung