| 19:37 Uhr

Grüne fordern mehr Bau-Mittel für Saar-Hochschulen

Saarbrücken. Angesichts des Sanierungsstaus an Saar-Uni und HTW fordert die Landtagsfraktion der Grünen eine Aufstockung des Bauhaushalts für die Hochschulen. Der hochschulpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion , Michael Neyses erklärte: "Wie die Hochschulleitung der Saar-Uni dargelegt hat, ist inzwischen jedes zehnte Gebäude akut von der Schließung bedroht. Falls hier nicht endlich gegengesteuert wird, fürchten wir, dass in einigen Jahren ein geordneter Lehr- und Forschungsbetrieb an der Saar-Uni nicht mehr aufrechterhalten werden kann." lec

Angesichts des Sanierungsstaus an Saar-Uni und HTW fordert die Landtagsfraktion der Grünen eine Aufstockung des Bauhaushalts für die Hochschulen. Der hochschulpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion , Michael Neyses erklärte: "Wie die Hochschulleitung der Saar-Uni dargelegt hat, ist inzwischen jedes zehnte Gebäude akut von der Schließung bedroht. Falls hier nicht endlich gegengesteuert wird, fürchten wir, dass in einigen Jahren ein geordneter Lehr- und Forschungsbetrieb an der Saar-Uni nicht mehr aufrechterhalten werden kann."


Die Grünen forderten die Landesregierung auf, die Mittel aus dem Bauhaushalt für Infrastrukturmaßnahmen zumindest so weit aufzustocken, dass dringend nötige Sanierungsarbeiten in die Wege geleitet werden könnten. Zudem forderte die Partei erneut, dass die Bauherrenfunktion der Gebäude vom Land auf die Hochschulen übertragen werden. Dadurch könnten die Baumaßnahmen zügiger umgesetzt werden.



Die Saar-Uni schätzt ihren Sanierungsstau auf 400 Millionen Euro. Zuletzt sorgten veraltete Aufzuganlagen auf dem Campus für Schlagzeilen.