| 20:53 Uhr

Busverbindung zur Uni
Die Saarbahn informiert über Hochschul-Linien

Saarbrücken. (np) Zum Thema Campus-Anbindung gehen die Meinungen zwischen dem Asta der Saar-Universität und der Geschäftsführung der Saarbahn  auseinander. „Die Saarbrücker Hochschulen sind trotz Fahrplananpassung mit dem ÖPNV nach wie vor gut zu erreichen“, erklärt Saarbahn-Chef Peter Edlinger.

Zum Semesterbeginn wolle sein Unternehmen zusätzliche Busse in Hauptverkehrszeiten einsetzen, wenn dies personell möglich sei. In den Dialog hat sich mittlerweile auch die Uni-Leitung eingeschaltet. Das habe unter anderem damit zu tun, so Vizepräsident Roland Rolles, dass auch viele Beschäftigte der Univerwaltung den ÖPNV nutzten.


 Geprüft werden solle jetzt, ob die bisherige Schnellbuslinie 163, sie verbindet den Dudweiler Bahnhof im 30-Minuten-Takt mit dem Campus, zusätzlicheHaltepunkte ansteuern kann, um so allgemein die Uni-Anbindung zu verbessern, heißt es in einer Saarbahn-Mitteilung. Während der Vorlesungszeit sollen darüber hinaus, wie in den vergangenen Jahren, zusätzlich die Linien 111 und 112  zum Campus fahren. Im Sommersemester sei die Linie 111 allerdings auf dem Campus nur selten gesichtet worden, kritisiert der Asta der Uni.

Die Linie 124 verbinde den Hauptbahnhof mit der Universität und der Hochschule für Technik und Wirtschaft in unterschiedlichen Taktungen, erklärt die Saarbahn. Zusätzlich sollten in Hauptverkehrszeiten Verstärkerfahrten eingesetzt werden. Die Linie 109 pendele zwischen Rathaus und Uni und solle die Hochschule für Musik besser anbinden. Mit den Linien 101, 103, 104, 126 und 129 sei das neue HTW-Gebäude zu erreichen.



Über ihre Hochschulverbindungen informiert die Saarbahn  im Internet unter einer eigenen  Adresse.
www.saarbahn.de/hochschulen