1. Sport
  2. Saar-Sport

Wohlfühl-Tage auf dem Berghof

Wohlfühl-Tage auf dem Berghof

Einöd. Mit über 700 Starts und einer drei Tage lang ausgebuchten Tribüne war das große Reit-, Dressur- und Springturnier, mit dem die RSG Berghof-Einöd am vergangenen Wochenende die Hallensaison eröffnete, auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg

Einöd. Mit über 700 Starts und einer drei Tage lang ausgebuchten Tribüne war das große Reit-, Dressur- und Springturnier, mit dem die RSG Berghof-Einöd am vergangenen Wochenende die Hallensaison eröffnete, auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. "Wir sind sowohl von den Teilnehmern als auch von den Zuschauern her fast aus allen Nähten geplatzt", freute sich Siegrid Reitnauer, Jugendwartin des Gastgebervereins. 265 Reiter und 370 Pferde waren von Freitag bis Sonntag in den insgesamt 23 Prüfungen bis Klasse L (Springen) und M (Dressur) an den Start gegangen. "Um möglichst viele Reiter beider Disziplinen und aller Leistungsklassen anzusprechen, haben wir unser Programm auch dieses Mal wieder breit gefächert. Da unserem Verein die Förderung der Jugend ganz besonders am Herzen liegt, haben wir natürlich auch im Einsteigerbereich viele Prüfungen ausgeschrieben", erklärte Reitnauer. Für den Einöder Berghof war es bereits das fünfte Hallenturnier. "Wir erfahren von allen Seiten so viel positive Resonanz, dass wir sicher noch viele Veranstaltungen dieser Art ausrichten werden", sagte die Jugendwartin. Lob gab es vor allem wieder für die herzliche Atmosphäre und die stilvolle Herbstdekoration. "Wenn man auf die Anlage kommt und sieht, wie liebevoll hier alles bis ins kleinste Detail geschmückt ist, ist man gleich positiv gestimmt", fand auch der rheinland-pfälzische Richter Wilfried Schunck, der immer wieder gern auf den Einöder Berghof kommt. "Dank unserer vielen Sponsoren konnten wir auch in diesem Jahr bei den Platzierungen wieder großzügig sein", informierte Anja Kau von der Turnierleitung. Sie freute sich auch darüber, dass sich das Einzugsgebiet erweitert hat: "Es waren sogar Reiter aus Mainz und Luxemburg hier." Das Potenzial der Zwei- und Vierbeiner sei an allen Tagen gut gewesen. Kau: "Mit dem international startenden Dominic-Nathanael Erhart vom Orscholzer RV Bärenfels, der unter anderem mit seinem Nachwuchspferd Roxana die L-Dressurpferdeprüfung gewonnen hat, war auch ein saarländischer Dressurprofi am Start." Natürlich nahmen auch die Mitglieder des Gastgebervereins am Heimturnier teil - und zwar sowohl scharenweise als auch erfolgreich. Gleich ein Dutzend Siege erritten sie sich, allein drei gingen auf das Konto von Lokalmatadorin Jennifer Reitnauer. Sie gewann das A*-Stilspringen und das A**-Springen mit Idealzeit. Auch im Zwei-Phasen-Springen der Klasse L, dem Hauptspringen an diesem Wochenende, hatte sie die Nase vorn. Die höchste Dressurprüfung, eine M-Dressur, entschied Marion Merzhäuser vom RV Neunkirchen für sich. "Hier ist man gleich positiv gestimmt."Sprung-Richter Wilfried Schunck

Auf einen Blick Ausgewählte Sieger des Turniers in Einöd: Caprilli-Test: Esther Nieder, RSG Berghof-EinödStil-Springwettbewerb der Klasse E: Irene Weber, Reitverein BliestalStil-Springprüfung der Klasse A*: Samira Rana, RV GroßsteinhauserhofZwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L: Jennifer Reitnauer, RSG Berghof-EinödReitpferdeprüfung: Isabel Schneider, RV G. Hirschelau EmmersweilerReiterwettbewerb: Ann-Cathrin Reitnauer, RSG Berghof-EinödDressurprüfung der Klasse L: Claudia Böhme, RFV BundenbacherhöheDressurprüfung der Klasse M: Marion Merzhäuser, RV Neunkirchen