1. Sport
  2. Saar-Sport

Snowboard-Crosser David Speiser: "Wir hauen uns runter"

Snowboard-Crosser David Speiser: "Wir hauen uns runter"

Cypress Mountain. Bei der ersten Snowboard-Entscheidung der Olympischen Winterspiele zählt David Speiser zwar nicht zu den Top-Favoriten, Hoffnungen auf das Podest darf sich der 29-Jährige heute dennoch im Snowboard-Cross machen

Cypress Mountain. Bei der ersten Snowboard-Entscheidung der Olympischen Winterspiele zählt David Speiser zwar nicht zu den Top-Favoriten, Hoffnungen auf das Podest darf sich der 29-Jährige heute dennoch im Snowboard-Cross machen. "David ist Sechster im Gesamtweltcup und gehört zum erweiterten Kreis derer, die ein gutes Ergebnis machen können", meinte Timm Stade, der Sportdirektor des Snowboard-Verbandes Deutschland (SVD). "Wir hauen uns runter und hoffen, ein positives Zeichen setzen zu können", sagte Speiser, der im Weltcup schon fünfmal auf das Podest fuhr. Zweiter Deutscher beim Spektakel auf der 11,6 Millionen Euro teuren Anlage ist Konstantin Schad. Favorit ist der Franzose Pierre Vaultier, der bei fünf Saisonstarts vier Siege landete und einmal Zweiter wurde. dpa