| 21:54 Uhr

Hamburg im Ausnahmezustand
Vor dem Derby: St.-Pauli-Puppen an Brücken gehängt

Hamburg. Mit einer makaberen Aktion haben mutmaßliche HSV-Ultras vor dem Zweitliga-Stadtderby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli an diesem Sonntag (13.30 Uhr/Sky) die Rivalität zwischen den Fangruppen geschürt. sid

Lebensgroße braun-weiße St.-Pauli-Puppen wurden in der Nacht zu Mittwoch mit Seilen an acht über das gesamte Stadtgebiet verteilten Brücken befestigt. Die Polizei entfernte die acht mit Stroh ausgestopften Overalls und hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. Die Ordnungshüter rechnen am Wochenende mit 1000 gewaltbereiten Fans in der Hansestadt. Die Traditionsvereine stehen sich nach dem HSV-Abstieg erstmals in der 2. Liga gegenüber. Das letzte Duell 2011 in der 1. Liga gewann St. Pauli mit 1:0.