1. Sport
  2. Saar-Sport

Borgard lobt Wiedergutmachung

Borgard lobt Wiedergutmachung

Saarbrücken. Ein Freundschaftsspiel mit freiem Eintritt für die Fans und die Unterstützung eines Brunnen-Projekts in Afrika - das ist die Wiedergutmachung des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken und der Firma Fleischwaren Schröder nach dem vermasselten Catering beim DFB-Pokalspiel gegen Erstligist Schalke 04 (0:5)

Saarbrücken. Ein Freundschaftsspiel mit freiem Eintritt für die Fans und die Unterstützung eines Brunnen-Projekts in Afrika - das ist die Wiedergutmachung des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken und der Firma Fleischwaren Schröder nach dem vermasselten Catering beim DFB-Pokalspiel gegen Erstligist Schalke 04 (0:5). Unter Fans löste das Ergebnis der Sitzung vom Mittwoch unterschiedliche Reaktionen hervor. Von Zustimmung bis Kopfschütteln war alles dabei. "Egal, was wir tun, irgendwer wird immer etwas daran auszusetzen haben", sagte FCS-Präsident Paul Borgard, "einfach nur Freigetränke oder freier Eintritt auszuloben, war uns zu flach. Diese gefundene Lösung wurde von allen Beteiligten einstimmig bevorzugt".Während Gegner und Datum für das "Wiedergutmachungs-Spiel" noch nicht feststehen, hat der 1. FC Saarbrücken für die kommende Woche ein Testspiel angekündigt. Am Donnerstag, 6. September, spielt die Drittliga-Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger um 18.30 Uhr beim Verbandsligisten SSV Überherrn.

Bereits am Dienstag, 4. September, startet das gemeinsame Projekt von Arbeiterwohlfahrt Saarland, der Bundesliga-Stiftung und der Robert-Bosch-Stiftung. Unter dem Titel "Grenzenlos/Anstoß" soll in Zusammenarbeit mit dem Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern und dem FCS die Faszination Fußball genutzt werden, um Jugendliche für politische Bildungsthemen zu interessieren und ihre sozialen Kompetenzen zu stärken. cor