| 21:00 Uhr

Sport
Dramatische Schlussphase in Neunkirchen

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf.
Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. FOTO: Heiko Lehmann
In der Saarlandliga deklassiert Homburg II die Spvgg. Quierschied und Neunkirchen gibt den Sieg in der Nachspielzeit aus der Hand.

Borussia Neunkirchen – VfL Primstal 2:2 (0:1). In den ersten 45 Minuten war Primstal optisch überlegen und führte durch Pascal Limke, der in der 39. Minute einen Torwartfehler nutzte, nicht unverdient. Danach war Neunkirchen tonangebend und markierte in der 72. Minute durch einen von Jens Kirchen verwandelten Strafstoß das 1:1. Die Nachspielzeit lief bereits, als Mouhamad Diallo lang angespielt wurde und das 2:1 für Neunkirchen erzielte. In der 96. Minute segelte ein Freistoß in den Strafraum der Borussia und Marc Pesch glich per Kopf aus. Tore: 0:1 Pascal Limke (39.), 1:1 Jens Kirchen (77., Foulelfmeter), 2:1 Mouhamad Diallo (90.), 2:2 Marc Pesch (90.).


SG Lebach-Landsweiler – SV Bübingen 2:0 (1:0). Im ersten Abschnitt sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Lebach nutzte einen Ballverlust der Bübinger zur Führung. Manuel Wollscheit passte auf Sascha Krauß, der im Fallen zum 1:0 traf. Nach der Pause war Lebach klar spielbestimmend und Johannes Biewer sorgte in der 62. Minute mir einer schönen Einzelaktion für die Entscheidung. Tore: 1:0 Sascha Krauß (17.), 2:0 Johannes Biewer (62.).

VfB Dillingen – FSG Bous 7:2 (3:1). Dillingen diktierte von Beginn an das Geschehen und ging durch einen von Matthias Krauß verwandelten Elfmeter in Führung, nachdem dieser zuvor gefoult worden war. Bis zur 50. Minute zog Dillingen auf 4:1 davon. Eine kurze Ruhephase des VfB nutzte Bous zum Anschlusstreffer, doch in der letzten Viertelstunde erhöhte der VfB die Schlagzahl und legte noch dreimal nach. Tore: 1:0 Matthias Krauß (7., Foulelfmeter), 2:0 Andrej Rupps (27.), 2:1 Sammer Mozain (28.), 3:1 Janek Velten (42.), 4:1 Matthias Krauß (50.), 4:2 Osman Gök (57.), 5:2 Matthias Krauß (75.), 6:2 Jannick Theobald (78.), 7:2 Hassan Srour (90.).



SC Brebach – FSG Ottweiler/Steinbach 0:0. Auch wenn die Brebacher in der zweiten Hälfte die besseren Chancen hatten – unter anderem landete der Ball zweimal am Aluminium – entspricht das torlose Remis dem Spielverlauf. Steinbach agierte aus einer kompakten Abwehr, versuchte immer wieder, mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen und hatte mit Torhüter Sascha Seiwert einen bärenstarken Rückhalt zwischen den Pfosten.

SF Köllerbach – SV Elversberg II 1:1 (1:0). Obwohl Elversberg in den Schlussminuten in Unterzahl spielte – Niklas Huf und Alonzo Clarke sahen beide die Ampelkarte – entführte die Elf von Trainer Marco Emich verdient einen Punkt aus Köllerbach. Die frühe Führung für die Sportfreunde erzielte in der sechsten Minute Valentin Solovej mit einem Flachschuss. Den verdienten Elversberger Ausgleich erzielte Nico Floegel per Kopfball, nach einem Torwartfehler (75.). Tore: 1:0 Valentin Solovej (6.), 1:1 Nico Floegel (75.).

SV Hasborn – TuS Herrensohr 3:6 (2:2). Nach einer Viertelstunde führte Herrensohr mit 2:0, doch Hasborn kämpfte sich ins Spiel zurück. In der 53. Minute ging Hasborn durch Steffen Hoffmann nach einem klasse Zuspiel von Johannes Gemmel in Führung. Herrensohr antwortete aber im Stile einer Klasse-Mannschaft. Nils Becker erzielte fünf Minuten nach der Hasborner Führung zunächst das 3:3. Danach ließ der TuS Ball und Gegner laufen und legte noch dreimal nach. Tore: 0:1 Matthias Schneider (12.), 0:2 Engin Yalcin (15.), 1:2 Steven Bruni (32.), 2:2 Johannes Gemmel (41., Foulelfmeter), 3:2 Steffen Hoffmann (53.), 3:3 Nils Becker (58.), 3:4 Manuel Schuck (68.), 3:5 Maximilian Krämer (77.), 3:6 Tim Greulach (88.).

FV Schwalbach – SV Auersmacher 1:0 (0:0). In einem taktisch auf hohem Niveau stehenden Spiel neutralisierten sich beide Teams bis zum Schwalbacher Siegtreffer in der 78. Minute. Von Yannik Nonnweiler prallte der Ball zu Felix Martin, der das Leder in die Maschen jagte. Tor: 1:0 Felix Martin (78.).

FC Homburg II – Spvgg. Quierschied 7:3 (4:1). Es war nicht der Tag der Quierschieder Angreifer, die dreimal Aluminium trafen, während bei Homburg II fast jeder Schuss ein Treffer war. Tore: 0:1 Florian Weber (24., Foulelfmeter), 1:1 Philipp-Marco Wunn (24.), 2:1 Jens Meyer (32.), 3:1 Norbert Neumann (36.), 4:1 Norbert Neumann (41.), 5:1 Jens Meyer (53.), 6:1 Norbert Neumann (63.), 6:2 Patrick Nickels (65.), 6:3 Janosch Scherer (76.), 7:3 Tim Klotsch (79.).

Der Dillinger Matthias Krauss scheitert in dieser Szene am Bouser Torhüter David Bläs.
Der Dillinger Matthias Krauss scheitert in dieser Szene am Bouser Torhüter David Bläs. FOTO: Ruppenthal