| 00:00 Uhr

Regenwurm Balduin Rotschleif feierte Geburtstag

Am Tag der Artenvielfalt präsentierte Andrea Dejon im Forum ihr Kindermusical „Wiesenhelden wie du und ich“ . Foto: Bernhard Reichhart
Am Tag der Artenvielfalt präsentierte Andrea Dejon im Forum ihr Kindermusical „Wiesenhelden wie du und ich“ . Foto: Bernhard Reichhart FOTO: Bernhard Reichhart
Homburg. Auch wenn zu der Aufführung des Musicals „Wiesenhelden wie du und ich“ leider nur eine Hand voll Besucher den Weg ins Homburger Rathaus gefunden hatten, präsentierte Anda Dejon ihr Stück über das magische Wiesenich. re

Kleine Wiesenhelden aus dem magischen Wiesenreich standen im Mittelpunkt des Kindermusicals "Wiesenhelden wie du und ich" im Sitzungssaal des Homburger Rathauses. In Kooperation mit dem Jugendbüro der Stadt, dem Kinder- und Jugendbüro Josh sowie dem Naturschutzbund präsentierte die in Kirrberg lebende Künstlerin Andrea Dejon ihr Mitmachmusical rund um die winzigen Wiesenbewohner (wir berichteten). Leider waren am Tag der Artenvielfalt sowie dem 22. Geburtstag des Regenwurms Balduin Rotschleif nur eine Hand voll Besucher - darunter lediglich ein einziges Kind - ins Forum gekommen, um sich auf eine Reise in die unglaubliche Welt der winzigen Wiesenbewohner zu begeben.

Mit ein Grund für die überaus schwache Resonanz an diesem Samstagnachmittag waren neben dem schönen Wetter auch konkurrierende Veranstaltungen, allein drei Schulfeste an Homburger Grundschulen. Bürgermeister Klaus Roth , welcher die Schirmherrschaft über das Kindermusical übernommen hatte, bedauerte ebenso wie Gabriele Wolf vom Kinder- und Jugendbüro den mäßigen Besuch: "Wir wollen versuchen, dieses pädagogisch gut aufbereitete Musical an einem anderen Termin stattfinden zu lassen, um Schulklassen eine bessere Möglichkeit zu geben, daran teilzunehmen." Trotz der wenigen Besucher ließ es sich Andrea Dejon nicht nehmen, ihr Stück aufzuführen. Für sie war es ein ganz besonderer Tag, denn es war der Geburtstag von Regenwurm Balduin Rotschleif.

Vor 22 Jahren hatte sie diesen Wiesenhelden zum ersten Mal auf Papier gebannt und sich für ihn eine Fantasiewelt ausgedacht. Dejon zeigte, dass man auch als sensibles kleines Geschöpf stark sein und Probleme bewältigen kann. Die ganz kleinen Wiesenbewohner würden oft unterschätzt, doch sie seien für die Welt unglaublich wichtig, erzählte die Künstlerin. Sie möchte in der Fantasie der Kinder die Figuren erwecken. Mit von der Partie bei diesem Musiktheater waren neben dem Regenwurm Balduin unter anderem die Grasschnecke Marina Lauffein, deren Bühnenschneckenhaus einen Meter Durchmesser hat. Jeder dieser kleinen Superhelden habe ein einzigartiges Talent. Man könne mit ihnen reden, sie verstehen und mit ihnen tanzen. Mit schönen Liedern, witzigen und informativen Szenen, riesigen Marionetten und farbenprächtigen Kostümen stellte Dejon die Wiesenhelden vor.

Fantasie war gefragt, um ins magische Wiesenreich zu reisen. Ihr Ziel sei, mit dem Musical das Interesse der Kinder für die Natur zu wecken und sie zum richtigen Umgang mit der Umwelt anzuregen, so Andrea Dejon.