1. Saarland
  2. St. Wendel

Fußball: Top-Teams testen bei Turnier in Namborn

Fußball : Top-Teams testen bei Turnier in Namborn

Masse mit Klasse: 14 Mannschaften von der Landes- bis zur Oberliga sind am Start. Team des Veranstalters setzt Schlusspunkt.

An diesem Samstag und Sonntag rollt der Ball bei mehreren hochkarätigen Testspielen und bei der zweiten Auflage des großen Saison-Vorbereitungsturniers des SV Namborn. Insgesamt 14 Teams von der Landesliga bis zur Oberliga sind dabei am Start. „Wir waren mit der Planung relativ früh an. Es kostet schon etwas Mühe, die Mannschaften so zusammenzubekommen. Aber wenn man ihnen einen attraktiven Gegner bieten kann, dann sagen sie gerne zu“, erklärt Hans-Joachim Litz, der Vorsitzende des SV Namborn.

Der Anpfiff zu den Testspielen (Spielzeit zwei Mal 40 Minuten) ertönt an diesem Samstag um 13.15 Uhr. Im Eröffnungsspiel trifft Verbandsligist SG Thalexweiler-Aschbach auf den Südwest-Verbandsligisten VfR Baumholder. Anschließend hat es Saarlandligist VfL Primstal mit dem Rheinlandligisten FSV Trier-Tarforst zu tun. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Mit dem Saarländer Peter Rubeck (zuletzt A-Jugendtrainer bei Eintracht Trier) als neuen Übungsleiter an der Seitenlinie testet Oberligist FSV Salmrohr anschließend ab 16.40 Uhr seine Form gegen den Saarlandligisten SC Halberg Brebach. In einem oberligainternen Vergleich steht zudem der FSV Jägersburg ab 18.20 Uhr dem Aufsteiger FV Eppelborn gegenüber.

Titelverteidiger des am Sonntag stattfindenden Vorbereitungsturniers um den Allerburg-Apotheken-Cup ist Oberliga-Absteiger Borussia Neunkirchen. Vor einem Jahr bezwangen die Borussen im Endspiel den Saarlandligisten SV Hasborn mit 3:1. Diesmal spielen sechs Mannschaften ab 11 Uhr in zwei Gruppen. In Gruppe A sind neben Hasborn die Verbandsligisten SV Rohrbach und SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim dabei. Titelverteidiger Neunkirchen trifft in der Gruppe B auf den Verbandsligisten FSV Siersburg und Südwest-Landesligist VfR Kirn. Ab 15.15 Uhr stehen die Halbfinalpartien an, das Finale steigt um 17.30 Uhr. Nach dem Finale präsentiert sich dann noch das Gastgeberteam mit dem früheren Hasborner Oberligaspieler Pascal Dörr auf der Trainerbank: Ab 18.30 Uhr überprüft der Bezirksligist SG Namborn-Steinberg/Deckenhardt-Walhausen seine Form gegen Landesligist SV Humes.