„Tag der jungen Stimmen“ des Kreis-Chorverbandes St. Wendel

Junge Stimmen schulen : Kreis-Chorverband organisiert Workshop für Nachwuchs

Ein kleines Jubiläum feiert der Workshop „Tag der jungen Stimmen“ mit seiner 15. Auflage. Die Veranstaltung zur Nachwuchsgewinnung des Kreis-Chorverbandes (KCV) St. Wendel hat nach eigenen Angaben einen Alleinstellungstatus in der saarländischen Chorszene.

Am Samstag, 28. September, geht der Workshop in der Aula der Gemeinschaftsschule in Theley über die Bühne.

„Doch nicht nur im Saarland ist diese Veranstaltung bekannt“, heißt es in einer Mitteilung des KCV. Auch über die Landesgrenzen hinaus habe die Chorwerksatt, die der damalige Vorsitzenden Ingbert Schummer seinerzeit ins Leben rief, einen Namen. Sinn und Zweck des Workshops sei es, junge Sänger an ein Mitwirken im Chor und das Erlernen des richtigen Umgangs mit ihrem „Instrument“, der Stimme, heranzuführen. Dazu stehen nach Verbandsangaben auch in diesem Jahr wieder erfahrene Dozenten aus dem Kinder- und Jugendchorbereich bereit, die neben der chorischen Ausbildung auch Stimmbildungsmerkmale vermitteln sollen. Denn nur wer seine Stimme kenne und richtig einsetze, habe das Gerüst für die optimale Entfaltung derselben.

Wie der KCV weiter mitteilt, treffen sich die jungen Sänger am Projekttag um 9 Uhr in der Schulaula, um einen ganzen Tag lang zu „singen, singen, singen. . .“. Bei einem Abschlusskonzert, das um 18 Uhr beginnen und gegen 19 Uhr enden soll, dürfen die kleinen Künstler das Erlernte ihren Familien, Freunden und Bekannten dann vorstellen.

Doch zunächst zurück auf Los. Wie der KCV weiter mitteilt,sollen die teilnehmenden Kinder nach ihrem Eintreffen Namensschilder und Notenmappen erhalten und würden dann in Jugend- und Kinderchor aufgeteilt. Ein „Warm-Up“ diene zur Auflockerung, denn es werde über den Tag verteilt mit den beiden Chören in Kleingruppen gearbeitet und Gesangsunterricht erteilt. Dabei werde sich zeigen: Erst mit der richtigen Atemtechnik, der optimalen Haltung und dem Wissen um das eigene Befinden offenbart sich die gesamte Bandbreite, die eine Stimme haben muss, um richtig singen zu können. Die geübte Chorliteratur beinhalte einen bunten Mix aus verschiedenen Stilrichtungen und Epochen. Die musikalische Leitung obliege dem Kreischorleiter des KCV St. Wendel, Thomas Martin. Die Kosten trägt der KCV nach eigenen Angaben selbst. Lediglich Bring- und Abholdienste seien von den Eltern selbst zu organisieren.

Anmeldungen können bis 24. September an den Vorsitzenden des KCV St. Wendel, Mathias Nickels, gesandt werden: Kreis-Chorverband St. Wendel, Matthias Nickels, Römerstraße 10, 66620 Sitzerath. Tel. (0 68 73) 8 05. E-Mail: M.Nickels@t-online.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung