Weihnachts-Gewinnspiel: Gewinnspiel trotzt Zerstörungswut

Weihnachts-Gewinnspiel : Gewinnspiel trotzt Zerstörungswut

Aktionsgemeinschaft hat im Dezember neue Pläne.

Kinder freuen sich: Heute dürfen sie das erste Türchen an ihrem Adventskalender öffnen. Was den überdimensionalen Adventskalender der Aktionsgemeinschaft „In St. Wendel tut sich was“ angeht, der wird nicht mehr, wie in den vergangenen Jahren, vor der Dom-Galerie stehen.

„Eigentlich war das Weihnachts-Gewinnspiel auf zwei bis drei Jahre angelegt“, erzählt  Martina Eckert vom Huthaus Colling, wie es zu der Aktion kam. Doch das Gewinnspiel sei so gut angekommen, dass es mittlerweile schon mehr als 15 Jahre auf dem Buckel hat. Genau wie der Adventskalender. „Das Häuschen war nicht mehr nutzbar“, nennt Barbara Staub vom Büro der Aktionsgemeinschaft den Hauptgrund, warum es die Aktion so wie gehabt nicht mehr gibt. „Das war der Anlass für uns, über eine Änderung nachzudenken.“  Zumal das Häuschen, in das die Kunden ihre Teilnahme-Kärtchen einwerfen konnten, immer häufiger mutwillig zerstört wurde. „In den letzten Jahren ist das extrem geworden“, sagt Eckert.

Nun soll es im Dezember etwas Neues geben. Ohne ein Häuschen draußen, das beschädigt werden kann. Aber: „Die Grundidee bleibt“, so Staub. Der Name des neuen  Gewinnspiels: St. Wendeler Weihnachtsgutschein. Kunden, die vom 18. bis 30. Dezember in einem der Aktionsgemeinschaft angeschlossenen Geschäft einkaufen, erhalten  eine Karte. Diese wird sofort im Geschäft ausgefüllt, der Kassonbon drangeheftet. Abends werden alle Karten eingesammelt und die Gewinner gezogen. Diese werden am nächsten Tag auf der Internetseite der Aktionsgemeinschaft veröffentlicht und auch benachrichtigt. Zu gewinnen gibt es insgesamt 10 000 Euro, jeweils 1000 Euro an zehn Tagen. Aufgeteilt in einmal 500 und fünf Mal 100 Euro. Die Geschenkgutscheine können in allen Mitglieds-Geschäften eingelöst werden.

Dabei ist noch etwas neu: Der Zeitraum. Statt bisher 24 sind es nur noch zehn Tage.  Auch das hat seinen Grund, wie Eckert erklärt: „Wir wollen den Weihnachtsmarkt umgehen.“ Das Ausfüllen der Karte im Geschäft und das Anheften des Bons nehme doch Zeit in Anspruch. Zeit, die während des Marktes kaum da ist. Dann ist Hochbetrieb in St. Wendel. Und die Kunden wollen nicht allzu lange an der Kasse warten. Der St. Wendeler Weihnachtsmarkt geht in diesem Jahr vom 9. bis 17. Dezember über die Bühne. Am 18. Dezember startet das Gewinnspiel. Dafür geht es aber nach Weihnachten noch weiter. Bis Silvester können fleißig Lose ausgefüllt werden.