Foto-Kalender der St Wendeler Kreissparkasse

Kalender : Ein Abschied mit ein wenig Wehmut

Zum letzten Mal erschien jetzt der Foto-Kalender der Kreissparkasse St. Wendel. Die mangelnde Nachfrage ist schuld.

2019 ist das Schicksalsjahr für den Foto-Kalender der St. Wendeler Kreissparkasse. Der Vorstandsvorsitzende Dirk Hoffmann gab bekannt, dass die 21. Ausfertigung gleichzeitig auch die allerletzte Auflage sein wird. Dazu scherzte Landrat Udo Recktenwald (CDU): „Jetzt ist ein neuer Chef da, schon schafft er den Kalender ab.“ Worauf Hoffmann lachte und begründete, dass in den vergangenen Jahren die Nachfrage stark rückläufig gewesen sei.

In einer Feierstunde blickte der Vorstandsvorsitzende auf 20 Jahre Fotokalender zurück. „In dieser Zeit sind wunderschöne Heimatkalender entstanden, die den Landkreis im Wandel der Zeit zeigen“, sagte Hoffmann. Doch nicht nur die Motive hätten sich verändert, auch die Nachfrage sei in dieser Zeit immer weiter gesunken. „Dieser Entwicklung konnte auch ein Wechsel der Kalenderform hin zu einem Familienplaner nicht entgegenwirken“, erklärte er. Aus diesem Grund ist im Vorjahr die Entscheidung getroffen worden, dass der Kalender 2019 der letzte seiner Art sein wird. Eines sei laut Hoffmann sicher: „Die Mittel, die bisher in die Erstellung und den Druck des Kalenders geflossen sind, werden wir künftig in andere gemeinnützige Projekte in unserer schönen Heimat investieren.“

5000 Exemplare des Heimatkalenders 2019 sind ab sofort kostenlos in den Geschäftsstellen der Kreissparkasse erhältlich. Die Fotografen des Fotoclubs Tele Freisen waren dazu aufgerufen, ihre imposantesten Schnappschüsse für die Motive des Kalenders einzueichen. 240 Fotos sind eingegangen und gesichtet worden.

Das Deckblatt zeigt eine Luftaufnahme von Heißluftballons über dem Bostalsee von Franz Rudolf Klos. „Jedes Mitglied des Fotoclubs zeigt sein virtuoses Können. Stimmungsvolle, künstlerische und eindrucksvolle Fotos sind so entstanden“, lobte Hoffmann. Der St. Wendeler Fotograf Franz Josef Bonenberger bekam mit den vom Schaumbergplateau aus aufgenommenen Nebelbänken ein Naturereignis vor die Linse. „Die schönsten Momente in der Fotografie sind manchmal die unspektakulären Momente vor der Haustür“, erklärte der Profifotograf.

Der Theleyer Norbert Holz besuchte früh am Morgen einen Angler am Bostalsee und hielt mit dem Auswerfen der Angelschnur gleichzeitig den Sonnenaufgang fest. Mit seinem Dezemberfoto vom St. Wendeler Weihnachtsmarkt enden zwei Jahrzehnte Fotokalender der Kreissparkasse. „Mit dem Fotoclub werden wir mit anderen Projekten weiterhin zusammenarbeiten“, kündigte Hoffmann an.