Sitzung: Ein Datenschutzbeauftragter für Oberthal und St. Wendel

Sitzung : Ein Datenschutzbeauftragter für Oberthal und St. Wendel

(evy) Am heutigen Freitag, 25. Mai, tritt die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union in Kraft. Diese hat auch Auswirkung auf die Kommunen, die nun in der Pflicht sind, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Die Gemeindeverwaltung in Oberthal kann aus der eigenen Mannschaft heraus keinen solchen Beauftragten benennen – aufgrund der personellen Situation.

Daher setzt der Oberthaler Bürgermeister Stephan Rausch (CDU) einmal mehr auf interkommunale Zusammenarbeit. So werden die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten – zunächst für ein Jahr – an die Kreisstadt St. Wendel übertragen. Unterstützt wird der Datenschutzbeauftragte von einem Ansprechpartner in Oberthal. Zum 1. Juni tritt die Vereinbarung zwischen Gemeinde und Kreisstadt in Kraft. Die Kosten werden aufgeteilt. Für Oberthal sind 3760 Euro im Jahr kalkuliert. Einstimmig segneten die Mitglieder des Gemeinderates in ihrer Sitzung am Mittwoch die Vereinbarung ab.

Mehr von Saarbrücker Zeitung